Sportliche Wandergruppe: 3 Burgen Wanderung

Die August-Wanderung führte uns diesmal ins Weserbergland. Bei schönem Wanderwetter hatten sich 41 Wanderinnen und Wanderer am Startpunkt der Wanderung, dem Wanderparkplatz Springsteine, eingefunden. Vor Beginn der Wanderung wurde unsere Wanderfreundin Hildegard Bussemas nachträglich für ihre 100. Wanderung mit einem Präsent und einer Urkunde geehrt.

Im Anschluss daran gedachten wir unserer leider viel zu früh verstorbenen Wanderfreundin Margret Glätzer.

Vom Parkplatz Springsteine ging es auf einem recht steilem Anstieg durch schönen Buchenwald zum Kammweg. Neben diesem Kammweg ziehen sich die Springsteine entlang. Der Name „Springsteine“ stammt vermutlich aus einer Zeit, als dieser Kamm noch dünner bewaldet war. Damals sah es von Deckbergen und Schaumburg so aus, als würden die Klippen am Berg hervorspringen. Auf dem Kammweg wanderten wir weiter Richtung Osten bis zur Paschenburg, hier wurde eine kleine Trinkpause gemacht.

Auf durchweg hügeligem Gelände führte die Wanderung weiter bis zum Schneegrund und von dort aus wieder Richtung Westen zur Schaumburg.

Einige Unentwegte haben sogar den Turm bestiegen, um die herrliche Aussicht zu genießen.

Hier auf Burg Schaumburg wurde die Brotzeitpause eingelegt.

Über den Wichtelweg ging es zunächst bergab

bevor der letzte Anstieg gemeistert wurde, der uns wieder zurück zum Wanderparkplatz führte, der nach rd. 14 Kilometern wieder erreicht war.

Alle Bilder von der Wanderung können im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für den freundlichen Kommentar eines Wanderfreundes – siehe zu Beginn dieses Artikels unter „1 Antwort“ oder nachstehenden Link: sportliche-wandergruppe-3-burgen-wanderung-2

 

Ein Gedanke zu „Sportliche Wandergruppe: 3 Burgen Wanderung

  1. Peter Gabriel

    An dieser Stelle sollte einmal den Wanderführern und den Fotografen ein dickes „Dankeschön“ gesagt werden. Die August-Wanderung war eine landschaftlich sehr abwechselungsreiche (allerdings nicht ganz anspruchslose) Strecke. Das Wetter spielte mit und die Waldwege waren sehr gut zu begehen. Die Wandergruppe (die Wanderer waren zwischen 49 und 84 Jahre alt) kam heil und gesund wieder am Auto an. Das Weserbergland ist ein sehr schönes Wandergebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.