Archiv der Kategorie: Sportliche Wandergruppe

Dezember-Wanderung der Sportlichen Wandergruppe: Verl – Sende und zurück

Zur Jahresabschlusswanderung am 15. Dezember 2019 hatten sich um 11 Uhr rd. 40 Wanderinnen und Wanderer am Restaurant Friedenslinde in Verl- Sende eingefunden. Das Wetter spielte auch mit, es war trocken und im Laufe der Wanderung ließ sich sogar die Sonne blicken. Vor Beginn der Wanderung konnte unsere Wanderführerin Sabine Redeker unseren Wanderfreund Klaus Glätzer mit Urkunde und Präsent zur 200. Wanderung gratulieren.

Vom Restaurant Friedenslinde führte die Wanderung zunächst ein kurzes Stück entlang der Sender Straße, dann über die Straßen Im Bruch, Lehmkuhlstraße und Am Ölbach zum Mühlgrund. Von dort ging es auf teilweise recht „matschigen“ Wegen

weiter über die Verler Landstraße und den Forstweg zur Sender Straße. Kurz danach war dann das Pausenziel an der Heideblümchenstraße erreicht. Auf dem Hof von Wanderfreundin Betty Steinbeck legten wir unsere traditionelle Pause mit Glühwein und Weihnachtsgebäck ein.

Der Rückweg erfolgt dann über die Straße Am Landerbach und dann auf anderen Wegen durch den Holter Wald

zurück zur Friedenslinde, die nach rund 18 Kilometern wieder erreicht war. Hier war dann Gelegenheit sich in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen zu stärken.

Nach dem Kaffee gab unsere Wanderwartin Sabine Redeker einen Ausblick auf das neue Wanderjahr  2020. Rückblickend war festzustellen, dass die Gesamtwanderstrecke im Jahr 2019 = 211 Kilometer betragen hat und durchschnittlich 41 Personen an den Wanderungen teilgenommen haben. Wanderführer Klaus Glätzer überreichte der Wanderwartin als Dankeschön für ihre  Tätigkeit ein Präsent.

Anschließend bedankte sich Sabine Redeker bei den Wanderführerinnen und Wanderführern für die geleistete Arbeit im Jahre 2019 ebenfalls mit einem kleinen Präsent und überreichte  allen Wanderfreundinnen und Wanderfreunde, die an 8 Wanderungen und mehr im vergangenem Wanderjahr teilgenommen hatten, eine Urkunde. 5 Wanderfreunde und eine Wanderfreundin erhielten ein Präsent in Form von Marschverpflegung für die Teilnahme an allen 12 Wanderungen im Jahr 2019: Gaby Kralemann, Bernd Eschen, Dietrich Frohreich, Olaf Hempel, Andreas Prieß und Bernd Redeker.

Und schon wieder ist ein schönes Wanderjahr zu Ende. Wir wünschen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Sportliche Wandergruppe – Dezember-Wanderung: Verl-Sende / Schloß Holte

Treffpunkt zur Jahresabschlusswanderung ist am 15. Dezember 2019 um 11 Uhr am Restaurant Friedenslinde in Verl- Sende, Sender Straße 348, und führt durch den Holter Wald Richtung Heideblümchenstr. 15.

Auf dem Hof von Wanderfreundin Betty Steinbeck legen wir unsere traditionelle Pause mit Glühwein und Weihnachtsgebäck ein. Der Rückweg erfolgt dann auf alternativen Wegen durch den Holter Wald zurück zur Friedenslinde. Gegen ca. 15:30 Uhr beginnt dort die Jahresabschlussfeier mit Verleihung der Wanderurkunden in gemütlicher Runde bei Kaffee & Kuchen.

Die Wanderung führt durch ebenes Gelände und ist etwa 13 km lang.

Bernd und Sabine Redeker führen die Wanderung.

Wandergruppe im November: Rundweg Häger

Zur November-Wanderung am 17.11.2019 hatten sich bei kaltem und nebeligem, aber trockenem Wetter 39 Wanderinnen und Wanderer am Startpunkt der Wanderung, dem Parkplatz am Leinenbrink in Häger, eingefunden.

Vor dem Start überreichte Bernd Redeker in Vertretung unserer Wanderführerin unserer Wanderfreundin Inge Lohmann für ihre 100. Wanderung eine Urkunde und ein Präsent.

Vom Parkplatz Leinenbrink ging es auf dem Grenzweg zum Rundwanderweg Häger (RH). Weiter führte die Wanderung auf Feld- und Wirtschaftswegen

zu den Affhupperhöfen, an denen wir auf die Wertherstrasse abbogen, der wir ein kurzes Stück folgten, um dann ins Nagelsholz abzubiegen. Nach Überquerung der Bargholzstrasse wanderten wir entlang eines Tagebaus und machten danach am Waldrand auf einigen Baumstämmen unsere Brotzeitpause.

Nach der Pause ging es durch den Wald zur Schröttinghauser Strasse, an der der Rundweg  ein Stück entlang führte.

Wieder weiter über freies Feld gelangten wir zur Jöllenbecker Strasse, der wir ca. 1 Kilometer folgten, bevor wir in den Kerkenbrock einbogen. Dann ein kleines Stück entlang der Engerstrasse und des Sattelmeierweges kamen wir zu einigen Fischteichen,

wo wir an einer Schutzhütte noch einmal eine kleine Pause machten.

Von dort führte der Weg wieder durch waldiges Gelände bis zum Grenzweg und zurück zum Parkplatz, der nach rd. 18 Kilometern wieder erreicht war.

Die in der Vorankündigung der Wanderung erwähnten schönen Ausblicke in der landschaftlich reizvollen und interessanten Region fielen leider dem Nebel zum Opfer, aber trotzdem war es wieder eine schöne Wanderung.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Wandergruppe im November: Rundweg Häger

Zur November-Wanderung am 17.11.2019 treffen wir uns in SHS am Pollhansplatz, am Parkplatz der Turnhalle, Abfahrt 09:00 Uhr.

Die Wanderung beginnt in Häger (Werther). Vom Parkplatz Leinenbrink geht es auf dem Grenzweg zum Rundwanderweg Häger (RH). Der Wanderer hat beim RH die Möglichkeit den Ortsteil Häger zu umwandern und die landschaftlich reizvolle und interessante Region kennen zu lernen. An vielen Stellen laden schöne Ausblicke zum Verweilen ein.

Diese Tour führt zum Teil über Wirtschaftswege und Straßenabschnitte durch leicht welliges Gelände, ist ca. 17 km lang und dauert mit An- und Abfahrt etwa 6 Stunden.

Wanderführer: Klaus Glätzer

Oktober Wanderung : Naturparktrails Bielefeld

Zur Oktober-Wanderung starten wir am 13.10.2019 um 08:00 Uhr vom Schützenplatz in Stukenbrock zum Parkplatz an der Senne – Wendeschleife (Endstation). In Vertretung unserer Wanderführerin gratulierte Gaby Kralemann unserem Wanderfreund Bernd Redeker zur 100. Wanderung und überreichte ein Präsent.

Vom Parkplatz an der Wendeschleife begann die  Wanderung auf den Naturzeit-Reise-Wanderwegen 4-6. Auf der Wanderung durch den Teutoburger Wald werden auf jedem Naturparktrail Spuren von Veränderungen für den Wanderer sichtbar gemacht; Zeitfenster gewähren Einblicke in die Landschaftsgeschichte; die Vergangenheit und natürliche Entwicklungsabläufe werden erlebbar gemacht.

Zuerst wanderten wir den Weg „Am Togdrang“ entlang bis kurz vor die Osningstraße, hier ging es links ab und stetig bergauf Richtung Kamm Teutoburger Wald.

Unterhalb des Kamms führte der Weg weiter zur Osningstraße, die wir in Höhe der Gaststätte „Eiserner Anton“ überquerten.

Danach wanderten wir weiter unterhalb des Hermannsweges bis zum Schnittpunkt der Natur-Zeit-Reise-Wege 5 und 6, wo wir unsere Frühstückspause machten.

Von hier ging es weiter auf dem Rundweg 6 ein Stückchen parallel zur Lämershagener Straße Richtung Eisgrund.  Hier war an einer Ruhebank Gelegenheit für ein Gruppenfoto:

Jetzt fing es leider an etwas zu regnen. Wieder vorbei am Frühstücksplatz führte die Wanderung weiter auf dem Rundweg 5 bis über die Osningstraße. Gleich hinter dem Parkplatz ging es wieder bergauf Richtung Kamm Teutoburger Wald und danach auf dem Rundweg 4

durch den herbstlichen Wald zu einer Schutzhütte. Danach führte die Wanderung über die Waterbör wieder zurück zum Parkplatz an der Wendeschleife, der nach rd. 18 Kilometern wieder erreicht war.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.