Beitrags-Archiv für die Kategorie 'Sportliche Wandergruppe'

Juni-Wanderung der Sportlichen Wandergruppe: Briloner Kammweg Ost

Sonntag, 17. Juni 2018 15:25

Zur Juni-Wanderung hatten sich heute 37 Wanderinnen und Wanderer bei herrlichem Wanderwetter auf den Weg nach Brilon Gudenhagen zum Wanderparkplatz Jick-Jack-Mühle gemacht.

Ausgehend von der Jick-Jack-Mühle (Höhe ca. 440 m) führte die Wanderung stetig ansteigend durch den Briloner Stadtwald

vorbei am Fohrenkopf (704 m). Nach rd. 6 Kilometern Anstieg war dann der „Frühstücksplatz“- so hieß er auch – mit einer Höhe von rd. 760 Metern und auch der eigentliche Briloner Kammweg erreicht. Hier am Frühstücksplatz wurde dann auch Pause gemacht.

Auf dem Briloner Kammweg ging es dann weiter noch einmal leicht bergauf zum Dreiskopf, dem höchsten Punkt der heutigen Wanderung mit 781 Metern.

Hier auf dem Kammweg ergaben sich auch herrliche Aussichten.

Weiter über den Rothekopf (681 m), den Hemberg (689 m) ,

– Vor Huckeshohl noch einmal eine Trinkpause –

vorbei an der Siedlung Huckeshohl und durch den Teufelsgrund

gelangten wir zurück zum Parkplatz, der nach rd. 19 Kilometern und 594 Höhenmetern wieder erreicht wurde. Eine sehr schöne Wanderung auf herrlichen Waldwegen, wie das wirkliche Leben: „Ein ständiges Auf und Ab.“

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

Juni-Wanderung der Sportlichen Wandergruppe: Briloner Kammweg Ost (2. Teil)

Mittwoch, 30. Mai 2018 8:02

 

Zur Juni Wanderung treffen wir uns am 17.06.2018 am Pollhansplatz, Parkplatz Turnhalle. Abfahrt ist um 7.00 Uhr nach Brilon Gudenhagen.

Von der Jickjackmühle geht es durch den Briloner Stadtwald über den Fohrenkopf weiter zum Frühstücksplatz. Auf dem Briloner Kammweg geht es weiter über den Dreis, den Treiskopf, den Rothekopf, den Hemberg und den Teufelsgrund zurück zum Parkplatz.

Diese sehr waldreiche Tour ist 18 Km lang und dauert mit An- und Abfahrt ca. 8 Stunden.

Wanderführer: Olaf Hempel

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

Mai Wanderung der Sportlichen Wandergruppe: Briloner Kammweg West (1. Teil)

Sonntag, 27. Mai 2018 17:38

Bei herrlichem Sommerwetter hatten sich heute in den frühen Morgenstunden 37 Wanderinnen und Wanderer auf den Weg nach Brilon-Wald gemacht.

Vom Wanderparkplatz  „Am Ginsterkopf“ in Brilon Wald ging es leicht ansteigend durch den Forst bis zur Feuereiche,

wo bei den warmen Temperaturen eine erste Trinkpause gemacht wurde. Weiter führte die Wanderung vorbei an den Bruchhausener Steinen

nach Bruchhausen mit kurzer Pause an der  Marienkapelle.

 

Weiter auf guten Wegen, die schöne Ausblicke in eine abwechslungsreiche Landschaft boten,

war nach einem kräftigen 2 Kilometer langem Anstieg der Richtplatz ( 750 Meter) erreicht, an dem die große Frühstückspause eingelegt wurde.

Über den Hoppernkopf, mit 805 Metern dem höchsten Punkt der Wanderung,

und den Kluskopf führte der Weg nun stetig bergab zurück nach Brilon Wald. Nach einem letzten kurzen Anstieg war nach rd. 19 Kilometern der Ausgangspunkt unserer Wanderung, der Wanderparkplatz „Am Ginsterkopf“ wieder erreicht.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

Mai Wanderung der Sportlichen Wandergruppe: Briloner Kammweg West (1. Teil)

Samstag, 28. April 2018 13:45

Treffpunkt und Abfahrt sind am 27.05.2018 um 7:00 Uhr in Schloß Holte-Stukenbrock am Pollhansplatz, Parkplatz Turnhalle.

Von Brilon Wald geht es vorbei an den Bruchhausener Steinen weiter zum Richtplatz, mit 750 Metern dem höchsten Punkt der Wanderung. Über den Hoppernkopf und den Kluskopf führt der Weg zurück nach Brilon Wald.

Diese 18 km lange Runde bietet schöne Ausblicke in eine abwechslungsreiche Landschaft und dauert mit An-und Abfahrt etwa 7 Stunden.

Wanderführer ist Olaf Hempel.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

April-Wanderung der Sportlichen Wandergruppe: Auf dem Dr. Schmidt Weg durch Bielefeld

Sonntag, 15. April 2018 17:01

Zur April-Wanderung hatten sich trotz eines „zarten“ Dauerregens 42 Wanderinnen und Wanderer an der Wendeschleife der Straßenbahnlinie 1 in Senne eingefunden. In Vertretung unserer Wanderführerin Sabine Redeker überreichte Gisela Paarmann unserem Wanderfreund Udo Schröder eine Urkunde und ein Präsent zur seiner 100. Wanderung.

Von der Wendeschleife ging es erst einmal mit der Straßenbahn zur Endstation der Linie 1 in Schildesche. Zu Beginn führte die Wanderung zunächst ein Stück entlang des Johannisbaches, nach Überquerung der Westerfeldstraße wanderten wir durch den Grünzug entlang des Schloßhofbaches nach Sudbrack zu den Meierteichen. Über die Jöllenbecker Straße ging es weiter durch Grünanlagen

bis zum Bürgerpark neben der Oetkerhalle. Hier wurde eine Frühstückspause gemacht.

Nach der Pause begann der Aufstieg zum Johannisberg, vorbei am Mahnmal Zwangsarbeiterlager „Bethlem“, am Kehlkopfdenkmal und dem Denkmal „Verwundeter“ zum Winzer’schen Garten, von hier hatte man einen ersten Blick auf die Altstadt von Bielefeld und die Sparrenburg.

Der Regen hatte inzwischen aufgehört und die Sonne kam langsam durch. Vom Johannisberg ging es hinunter in die Stadt, vorbei am Ratsgymnasium, der Kunsthalle und dem Naturkundemuseum im ehemaligen Spiegel’schen Hof und dann wieder bergauf zur Sparrenburg. Hier wurde zu Füßen des Großen Kurfürsten mit Blick auf die Stadt die 2.Pause gemacht.

 

(Der Große Kurfürst ist eine 1900 enthüllte Statue zu Ehren des Kurfürsten Friedrich Wilhelm (1620–1688) auf der Sparrenburg in der Stadt Bielefeld . Sie ist ein Geschenk von Kaiser Wilhelm II. an die Stadt Bielefeld. Es handelt sich um eine erste aufgestellte Ausführung einer Arbeit des Bildhauers Fritz Schaper. Sie zählt zum Figurenprogramm, das zwischen 1895 und 1901 an der Berliner Siegesallee errichtet wurde.)

Von der Sparrenburg wanderten wir weiter durch Bethel über Burgsteig, Am Zionswald, Remterweg und Bethelweg hinauf zum Kammweg, der Promenade bzw. dem Hermannsweg. An der Promenade (Hermannsweg) berührten wir den 52. Breitengrad, dem hier ein Steinblock gewidmet ist, der auf Gebiet des Stadtbezirkes Stieghorst liegt.

Über die Bodelschwinghstraße, vorbei an der Habichtshöhe ging es noch einmal bergauf zum Kammweg und dann vorbei an der Waterbör wieder hinunter zur Wendeschleife der Straßenbahn, die nach rd. 16 Kilometern wieder erreicht war.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

 

 

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor: