Verleihung des Heimat-Preises durch die Stadt Schloß Holte-Stukenbrock

„Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet.“ So hat das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen das Landesförderprogramm zur Förderung und Stärkung unserer vielfältigen Heimat in Nordrhein-Westfalen überschrieben.

Bürgermeister Hubert Erichlandwehr berichtete, dass auf Antrag der FDP die 5000 Euro von der Landesregierung NRW abgerufen worden waren, um Ehrenamtliche auszuzeichnen, die sich um ihre Heimat kümmern. „Ihre Arbeit verbindet Menschen, fördert den Zusammenhalt und ist Ansporn, andere aufzufordern, sich ebenfalls zu engagieren“, so Erichlandwehr.

Aus 7 Bewerbern wurden in nichtöffentlicher Sitzung folgende Preisträger ausgewählt:

Den 1. Preis in Höhe von 2.500 € haben die Organisatoren des  „Holter Meeting“ erhalten, der 2. Preis in Höhe von 1.500 € bekam der Stukenbrocker Karnevalsverein, der den Kinderkarneval gerettet hat, und den 3. Preis in Höhe von 1.000 € erhielt der Heimat- und Verkehrsverein für seine Projektwoche zum Thema Insekten und Natur.

Die Preise wurden im Rathaus im Rahmen einer Feierstunde mit musikalischer Begleitung des Residenz-Quartetts übergeben.

Bürgermeister Erichlandwehr führte u.a. aus: „Sie haben jungen Menschen bewusst gemacht, dass sie keine Angst vor Bienen, Wespen oder sogar Gespensterheuschrecken haben müssen. Sie haben ihnen die Augen geöffnet, wie wichtig Insekten für das Leben auf der Erde sind.“ Begleitet worden sei die Projektwoche mit Vorträgen zur Artenvielfalt in der Senne und mit dem Bau von Insektenhotels.

Der Heimat- und Verkehrsverein Schloß Holte-Stukenbrock e.V. bedankt sich auf diesem Wege für die Auszeichnung und die damit verbundene Anerkennung seiner Arbeit.

.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.