November Wanderung: Stukenbrock – Oerlinghausen

An der St. Johannes Baptist Kirche in Stukenbrock, dem Treff- und Startpunkt unserer November-Wanderung  hatten sich heute um 9.00 Uhr  47
 Wanderinnen und Wanderer eingefunden. Vor Beginn der Wanderung wurde unser Wanderfreund Dietrich Frohreich von der Wanderwartin Sabine Redeker für seine 100. Wanderung mit einer Urkunde und einem kleinen Präsent geehrt.

Die Wanderung führte zunächst in Richtung Kruskotten, über die Westerholter Straße und dann auf schmalen Waldwegen, bei denen auch noch einige umgestürzte Bäume zu überwinden waren, über Stapelager Weg und auf der Ochsentour zur Wistinghauser Senne.

Oberhalb des Flugplatzes in Oerlinghausen ging es weiter auf Waldwegen zum Parkplatz am Ende des Welschenweges. Hier wurde die erste Pause gemacht.

Nach der Pause wanderten wir weiter vorbei am Bielefelder Naturfreundehaus, auf dem Piperweg vorbei an der Sachsenquelle zum Hermannsweg. Nach einem kurzen Stück auf dem Hermannsweg Richtung Oerlinghausen verließen wir diesen wieder und wanderten auf der Nordseite des Teutoburger Waldes, unterhalb des Kammweges, mit herrlicher Sicht auf Währentrup und Helpup Richtung Oerlinghausen.

Über die sogenannte Himmelsleiter ging es abwärts in die Altstadt von Oerlinghausen, wo die zweite Pause gemacht wurde.

Anschließend wanderten wir über Tweten und Stiegen ( Herbergsstiege, Karrenbrink, Ziegenbrink, Kirchtwete) durch den Ort zur Alexanderkirche.

Von dort aus folgten wir dem Kirch- und Leichweg / Alter Kirchweg vorbei am Kastanienkrug,  dem Germanengehöft und durch die Südstadt zum Segelflugplatz.

Vom Segelflugplatz weiter auf Waldwegen kehrten wir nach rd. 21 Kilometern zur Stukenbrocker Kirche zurück.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 18. November 2018 17:37
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben