Bedeutung der Insekten, besonders der Bienen für Mensch und Natur – Projektwoche vom 9.9.-16.9. 2018 im Heimathaus

Referenten: Herr Jost-Bernd Brock, Herr Dieter Robrecht, Günter Potthoff

Insekten sind für das Leben auf diesem Planeten ungeheuer wichtig in ihren unterschiedlichsten Funktionen, die für den Menschen auch unerfreulich sein können, z. B als Parasiten oder Krankheitserreger. Seit längerer Zeit befassen wir uns schon mit diesem Thema. In den letzten Monaten wurde besonders auf Zeitungsberichte und Sendungen in den Medien geachtet. Man spürt, dass das Thema in der Öffentlichkeit und auch bei Politikern angekommen ist.

Es gibt viele Gründe, warum Insekten, nicht nur Bienen, so wichtig sind und die Vielfalt (Diversivität) erhalten werden muss.

  1. Bienen, Käfer, Schmetterlinge, Ameisen und viele andere Insekten tragen durch Bestäubung oder Samentransport zur Erhaltung der Flora und zur Sicherung der Ernährung bei. Rund ein Drittel aller Nahrungsmittel geht auf die Bestäubung durch Insekten zurück.
  2. Insekten haben eine große Bedeutung in der Nahrungskette der Tierwelt (Fauna).
  3. Insekten befreien uns von Müll, Abfall, Aas usw. Ohne Insekten hätten wir ein großes Hygieneproblem.

Die Insekten sind die weitaus größte Tierart. Sie gab es schon vor den Dinosauriern, also vor mehr als 300 Millionen Jahren. Die Saurier sind wahrscheinlich ausgestorben durch eine Naturkatastrophe vor 50 Millionen Jahren. Es gab noch keine Menschen, beim Insektensterben heute hat der Mensch die Hand mit im Spiel, fast 70% der Insekten sind verschwunden.

Die Natur kann ohne den Menschen, aber der Mensch nicht ohne die Natur überleben.

Mit dieser Projektwoche möchte der Heimat- und Verkehrsverein  dazu beitragen, die Augen zu öffnen und die Natur wieder ins Zentrum zu stellen. Natur und Zivilisation in verantwortbarer Gestaltung ist das Credo der heutigen Zeit.

Anschauungsmaterial und Beiträge

Eigenes kleines Bienenvolk im Schaukasten des Heimathauses 2, Günter Potthoff und sein Sohn Guido stellen lebende Insekten vor, die biologische Station Kreis Paderborn- Senne stellt insektenfressende Vögel für eine Ausstellung zur Verfügung, Anschauungsbeispiel eines Spechtes vor einer Baumhöhle, Kurzfilme von der Kreisbildstelle, Referate mit Power-Point Präsentation von Jostbernd Brock und Dieter Robrecht. Eine Grundschulklasse stellt Insektenhotels her.

Tags »

Autor:
Datum: Freitag, 24. August 2018 16:53
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktuelles, Heimathäuser

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben