Beiträge vom November, 2017

Wanderung der Sportlichen Wandergruppe mit anschließender Jahresabschlussfeier am 17. Dezember 2017

Samstag, 25. November 2017 9:33

Wandertreffpunkt ist um 10:30 Uhr oberhalb von Stukenbrock am Bokelfenner Krug (Landgasthaus Mittelteicher, 33813 Oerlinghausen, Bokelfenner Str. 17).

Die Wanderung führt zunächst auf schönen Waldwegen nach Nordosten, wo schon bald das Gehege der schottischen Hochlandrinder erreicht wird. Dann schwenkt der Weg Richtung Segelflugplatz, entlang des nördlichen Platzrandes bis zu den Flugplatzgebäuden. Nach Überquerung des Stukenbrocker Wegs geht es weiter auf Waldwegen bis zum Schliefenhof, wo die B68 überquert wird. Weiter geht es durch Wald und Feld, bis nach etwa 11 km die Heimathäuser erreicht werden. Dort findet die traditionelle Pause mit Glühwein und Weihnachtsgebäck statt. Anschließend ist es nur noch eine kurze Etappe über Ottenheide und Bokelweg bis zum Bokelfenner Krug, wo die Wanderung etwa um 15:30 Uhr endet. Im Bokelfenner Krug findet dann die Jahresabschlussfeier mit Verleihung der Wanderurkunden statt.

Die Wanderung führt fast nur durch ebenes Gelände und ist insgesamt ca. 14 km lang.

Wanderführer: Bernd und Sabine Redeker

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

Wanderung der Sportlichen Wandergruppe: Rund um die Falkenburg

Sonntag, 19. November 2017 18:18

Zur November-Wanderung hatten sich heute trotz der schlechten Wettervorhersage 35 Wanderinnen und Wanderer auf den Weg nach Berlebeck zum Parkplatz an der Adlerwarte gemacht.

Vom Parkplatz an der Adlerwarte ging es gleich 2 Kilometer bergauf über den Hangstein zur Fürst-Leopold-Straße. Kaum war der Anstieg geschafft und alle auf Betriebstemperatur, da fing es an zu regnen, teilweise mit Graupeln. Das feuchte Wetter blieb uns mit kleinen Unterbrechungen bis zum Ende der Wanderung treu, dementsprechend war auch der Zustand der Wege. Weiter durch den Teutoburger Wald über den Lönspfad

und den Alten Postweg, vorbei am Großen Gauseköterberg, wanderten wir weiter bis zur Paderborner Straße. Nach Überquerung der Paderborner Straße ging es über die Gauseköte, ein Stück auf dem Glashüttenweg und dann auf dem Niedersachsenweg zu den Externsteinen.

Hier an den Externsteinen wurde eine Pause zur Stärkung eingelegt.

Von den Externsteinen führte die Wanderung dann wieder bergauf zum Bärenstein und wieder bergab nach Holzhausen. Von hier wanderten wir wieder bergauf auf dem Hermannsweg, auf diesem Stück auch Vogeltaufenweg genannt.

(Die Vogeltaufe ist ein abfallender Bergrücken des Holzhauser „Stembergs“ und verdankt seinen Namen der Sage nach der Vogeltaufe. An der Vogeltaufe befindet man sich an einem Ort, um den sich eine Sage rankt. Dieser nach, wollte ein Abt mit dem Namen Anastasius die lippischen Heiden hier taufen. Mönche aus Paderborn sollten diese Zeremonie begleiten, wurden jedoch auf dem Weg hierher überfallen, somit begann die Taufe ohne die Mönche. Als Abbio von Titomalli getauft werden sollte und sich von den alten Göttern trennte, kam eine Vielzahl von Vögeln herbei und zwitscherten fröhlich. Der Gedenkstein erinnert an diese Sage.)

Weiter auf dem Hermannsweg war dann nach rd. 18 Kilometern und über 500 Höhenmetern der Ausgangspunkt unserer Wanderung wieder erreicht.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor: