Buswanderfahrt am  30.09.2017 zum Vogelsberg / Fulda (Hessen)

Unsere Buswanderfahrt führt uns in diesem Jahr in das Gebiet des „Naturpark Hoher Vogelsberg“ und am Nachmittag nach Fulda.

Abfahrt:   Um 6:00 Uhr in Schloß Holte, Bahnhof, Bahnhofstraße, und um 6:10 Uhr in Stukenbrock, Grundschule, Holter Straße, Bushaltestelle.

Wir fahren in das Gebiet des Vogelsberges und zwar zum Hoherodskopf (764 m), dem touristischen Zentrum des Vogelsbergs. Hier beginnen wir mit unserer ca. 12 km langen Wanderung, die uns auf schönen Wanderwegen über den erloschenen Vulkan Vogelsberg und seine ursprünglichen Landschaften mit Hochmoor, Wildgewässern oder skurrilen Basaltformationen führt. Über den Taufstein mit dem Bismarckturm, kommen wir entlang des NSG Breungeshainer Heide zum Geiselstein und weiter auf verschlungenen Wegen zur Nidda Quelle.

Nach einer Pause geht es entlang einiger kleiner Seen zum Fuß des Hoherodskopfs und leicht ansteigend hinauf zum Hoherodskopf, dem Ziel unserer Wanderung. Die Wanderung findet im überwiegend ebenen Gelände statt.

Mit dem Bus fahren wir nun ca. 30 km nach Großenlüder zum „Landgasthof-Hessenmühle“, dort werden wir gemeinsam Kaffeetrinken. Nach dem Kaffeetrinken bringt uns der Bus in das ca. 15 km entfernte Fulda. Dort haben wir Zeit und Gelegenheit uns den Dom und die Altstadt anzusehen, ehe wir nach Kassel/Baunatal weiter ins „Brauhaus Knallhütte“ fahren. Hier werden wir zum Gemeinsamen Abendessen erwartet. Anschließend Heimfahrt. Ankunft in Schloß Holte-Stukenbrock ca. 22:30 Uhr.

Änderungen Vorbehalten!

Der Preis beträgt:41,50 € p.P. inklusive Busfahrt, Kaffeetrinken, Abendessen und Nebenkosten.

Überweist den Betrag bitte bis zum 08.09.2017 auf mein Konto bei der Kreissparkasse Wiedenbrück:

R.Wiesenhöfer, IBAN: DE68 4785 3520 0003 9492 03

Anmeldung u. Nachfragen bei: Rudi Wiesenhöfer, Pollhansheide 49, Schloß Holte-Stukenbrock. Tel. 05207/99 10 888;

Info Tel. für unterwegs: 0171 546 906 3

Erst Anmelden, dann Einzahlen!

Tags »

Autor:
Datum: Dienstag, 1. August 2017 0:07
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktuelles

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben