Beiträge vom März, 2017

Frühlingsausstellung im und am Heimathaus am 25. und 26. März 2017

Mittwoch, 29. März 2017 15:57

Zur alljährlichen Ausstellung des Heimat- und Verkehrsvereins vor Ostern, die bei herrlichem Frühlingswetter viele Besucher aus Schloß Holte-Stukenbrock und dem Umland anzog, stellte Christiane Thiesbrummel aus Avenwedde bereits zum wiederholten Male ihre handgefertigten Unikate und Werke vor. Sie präsentierte ihre aktuellen Schmuck-, Filz- und Betonarbeiten, natürlich ganz im Zeichen der nahenden Oster- und Frühlingszeit. Mitgebracht hatte sie u.a. Ringe, die sie aus Kuchengabeln geformt hat, Ketten und Armbänder sowie Gebrauchs-und Dekoartikel aus Filz und Beton.

 

Außerdem konnte für die Ausstellung Roland Tigges  gewonnen werden. Ursprünglich aus der holzverarbeitenden Möbelbranche widmet sich der ehemalige Holzbildhauermeister heute Metallgegenständen. Die Funken sprühen, wenn Roland Tigges beim Plasmaschneiden seine ausgefallenen Kunstobjekte produziert. Mit ruhiger Hand, Kreativität und Feingefühl lässt er an unterschiedlichen Metallgegenständen ausgefallene Ornamente entstehen. Kleine Rohrreste werden zu Teelichtern, alte Eisenmülltonnen zu großen Windlichtern, Zinkwannen zu edlen Blumenkübeln oder Druckausgleichsbehälter zu dekorativen Feuerschalen. Die Vorführung dieser Technik stieß auf reges Interesse.

Weitere Bilder von der Ausstellung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Heimathäuser | Kommentare (0) | Autor:

Sportliche Wandergruppe – April-Wanderung 2017: Nördliches Lipperland.

Samstag, 25. März 2017 13:27

Zu unserer April-Wanderung treffen wir uns am 23.04.2017 (4.Sonntag im April) mit PKW und Rucksack in Schloß Holte am Pollhansplatz, Parkplatz Turnhalle, Abfahrt 07.00 Uhr. Wir fahren ins nördliche Lipperland nach Kalletal, Ortsteil Langen-Holzhausen.
Unsere Wanderung beginnt am Schulzentrum An der Heide. Nachdem wir Langen-Holzhausen in nördlicher Richtung hinter uns gelassen haben, wandern wir durch das Waldgebiet „Langen-Holzhausen“.
Kurz vor Kalletal-Erder stoßen wir auf den „Weg der Blicke“. In Kalletal-Erder erreichen wir die Weser. Jetzt wandern wir entlang der Weser bis zum Ortsteil Kalletal-Vahrenholz mit seinem Schloss. Erbaut 1188, im Stil der Weserrenaissance. Nachdem wir die „B 238“ überquert haben, verlassen wir den „Weg der Blicke“ und erreichen bald unseren Ausgangspunkt in Langen-Holzhausen.
Diese abwechslungsreiche Wanderung ist ca. 20 km lang. Sie führt uns durch eine hügelige Landschaft und dauert mit An- und Abfahrt 8,5 – 9 Stunden.
Wanderführer: Peter Gabriel.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

Wanderung der Sportlichen Wandergruppe auf dem Sachsenring um Bad Driburg

Sonntag, 19. März 2017 16:38

Trotz des schlechten Wetters hatten sich heute am frühen Morgen (um 7.00 Uhr) 32 Wanderinnen und Wanderer von der Schützenhalle in Stukenbrock auf den Weg nach Bad Driburg gemacht, um auf dem Sachsenring um Bad Driburg zu wandern. Der Regen, mal mehr – mal weniger, blieb uns während der gesamten Wanderung treu.

Start zur Wanderung

Vom Parkplatz in Bad Driburg direkt vor dem Freibad begannen wir unsere Wanderung und entlang des gräflichen Kurparks stießen wir bereits auf den vorgenannten Wanderweg.  Nach einem kurzen Anstieg kamen wir zum Denkmal, das zum Andenken an den Begründer des Bades Driburg, den Grafen Caspar Heinrich Sierstorpff, unterhalb des Rosenberges errichtet wurde.

Weiter auf dem Rundkurs, der ständig in Sichtweite um die Kurstadt verläuft und bei gutem Wetter schöne Ausblicke auf das Heilbad

ermöglicht, kamen wir zur Marienkapelle, wo die erste Frühstückspause gemacht wurde.

Danach führte der Weg oberhalb des Krankenhauses Weberhöhe nah an den Ortsrand heran und weiter vorbei an der Bollerwien-Quelle mit Wassertretbecken – dazu hatte heute aber niemand Lust – zur Iburg und dem Kaiser-Karls-Turm, die wir aber rechts liegen ließen. Unterhalb des Turmes wurde auf Baumstämmen eine zweite Pause gemacht.

Im Süden der Stadt wanderten wir über den Trappistenhof – einen Reitstall – und weiter durch die Wälder östlich der Stadt. Nach Überquerung der B 64 führte die Wanderung noch über den Steinberg (292 Meter) und vorbei an der archäologischen Fundstätte mit Hügelgräbern zurück zum Parkplatz am Freibad, der nach rund 19 Kilometern und rd. 450 Höhenmetern wieder erreicht wurde.

Um das Ziel zu erreichen mussten auf überwiegend nassen und matschigen Wegen gelegentliche, zum Teil respektable Anstiege in Kauf genommen werden.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

Saisoneröffnung 2017 der Heimathäuser

Sonntag, 5. März 2017 19:24

Der Heimat- und Verkehrsverein hatte, wie es schon Tradition ist, am ersten Sonntag im März zur Saisoneröffnung der Heimathäuser eingeladen und konnte sich wieder über ein gut besuchtes Haus freuen.

Der Heimat- und Verkehrsverein hatte die Winterpause genutzt, um dringend notwendige Renovierungsarbeiten am Haus 1 vorzunehmen,  u.a. musste die Eingangstür zum Haus 1  erneuert werden. Die interessierten Gäste nutzten die Gelegenheit, die in der Winterpause vorgenommenen Änderungen in Augenschein zu nehmen und / oder in gemütlicher Runde Gespräche zu führen.

Das Heimathaus war frühlingshaft dekoriert und fleißige Helferinnen hatten leckere Schnittchen hergerichtet, zu denen Tee – auf Wunsch auch mit Rum – oder Kaffee gereicht wurde.

Thema: Aktuelles, Heimathäuser | Kommentare (0) | Autor: