Beiträge vom September, 2016

Oktober-Wanderung der Sportlichen Wandergruppe: Altenau-Wanderweg 4. Teil

Sonntag, 25. September 2016 9:00

Zu unserer Oktober-Wanderung treffen wir uns am 23.10. 2016 um 7:30 Uhr auf dem Pollhansplatz (Parkplatz Sporthalle) und fahren nach Etteln zum Kapellenhof.

Von unserem Parkplatz wandern wir auf befestigten Rad- und Wanderwegen durch die Orte Etteln und Henglarn. An der Margarethenkapelle ist unsere Pause. Im zweiten Abschnitt der Tour geht es auf teilweise naturbelassenen Wegen entlang der Altenau zurück nach Etteln. Vorbei an den Steinkistengräbern kommen wir nach Gellinghausen.

Hier schließt sich der Altenau-Wanderweg, den wir  in den letzten Jahren komplett erwandert haben. Auf dem X 26-Weg geht es über den Fleyenhof zur Kluskapelle und zum Kapellenhof. Dort werden wir einkehren.

Unsere Wanderung ist ca. 19 km lang, führt durch welliges Gelände mit zwei Anstiegen. Dauer ca. 6 – 7 Stunden ohne Einkehr.

Wanderführer: Klaus Glätzer

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

September-Wanderung der Sportlichen Wandergruppe: Herford / Bad Salzuflen

Sonntag, 18. September 2016 16:39

Zur September-Wanderung hatten sich 33 Wanderinnen und Wanderer bei bedecktem Himmel, aber trockenem Wetter auf den Weg nach Bad Salzuflen gemacht.

september-wanderung-010

Vom Parkplatz am Schwaghof ging es es entlang des Golfplatzes auf der Schaftrift durch schönen Buchenwald zur Loose, weiter durch das Salzetal zum „Stumpfen Turm“ (Wartturmruine). Hier wurde eine kleine Trinkpause eingelegt.

september-wanderung-011

Weiter führte die Wanderung überwiegend durch bewaldetes Gelände zum Vierenberg (255 m) und zum Bad Salzufer „Bismarckturm“. Der Bismarckturm wurde erbaut im Jahre 1900 zu Ehren von Fürst Otto von Bismarck (1815-1898). Hier fand die 1. Pause statt – Gelegenheit sich zu stärken.

september-wanderung-012

Vom Bismarckturm wanderten wir bei inzwischen sonnigem Wetter nun bergab und dann durch das Asental

september-wanderung-013

Richtung Kurpark. Wir streiften den Kurpark und vorbei an einem Denkmal ging es auf dem Oberen Waldfriedenpfad Richtung Autobahn A 2, die wir durch einen schmalen, dunklen Tunnel unterquerten. Ab hier  wanderten wir weiter zum Stuckenberg und damit zum Herforder „Bismarckturm“ (214 m)

september-wanderung-015

– erbaut 1906 von Herford Bürgern aus Dankbarkeit und Anerkennung für die Einigung des Deutschen Reiches 1871 durch Reichskanzler Otto Fürst von Bismarck (Ehrenbürger der Stadt Herford) .

september-wanderung-016

Hier wurde noch einmal eine Pause gemacht und die Gelegenheit für ein Gruppenfoto genutzt.

september-wanderung-017

Weiter gingen wir auf dem Kammweg durch waldreiches Gelände wieder in Richtung Autobahn A 2, die wir diesmal auf einer Brücke überquerten. Nach rund 22 Kilometern war dann der Ausgangspunkt unserer Wanderung, der Parkplatz am Schwaghof, wieder erreicht.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

Pättkesfahrt im September

Montag, 5. September 2016 10:12

Am Sonntag, dem 4.September 2016, hatte der Heimat- und Verkehrsverein wieder zur traditionellen Pättkesfahrt eingeladen. Trotz  des schlechten Wetters hatten sich rund 20 „Unentwegte“ eingefunden.

Pättkesfahrt 001Der Start war um kurz nach 14 Uhr vom Parkplatz Hallenbad in Schloß Holte-Stukenbrock. Die Radtour führte uns zunächst zu den Kipshagener Teichen, entlang des Lönsweges, Am Bahndamm in die Grauthoff-Siedlung, durch Dalbke  und weiter über den Moosweg nach Eckardtsheim und über die Alte Paderborner Landstraße in den Stadtteil Sende. Unterwegs gab es einige kräftige Schauer und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren mehr oder minder durchnässt. Auf dem Bauernhof der Familie Anneliese u. Wilhelm Balsfulland, Am Schulhof 33, wurde dann eine Kaffeepause mit belegten Broten eingelegt.

Pättkesfahrt 002

Weiter ging es dann bei jetzt trockenem und sonnigen Wetter durch Sende, vorbei an den Höfen Elbracht und Hülseveh in die Winterstraße und dann über den Hof Stückerjürgen Richtung Friedenslinde. Weiter führte die Tour durch den Holter Wald, vorbei am Café Mühlgrund zur Bergstraße und weiter in die Helleforthstraße. Hier wurde bei der neuen Kapelle der Familie Hassenewert  ein kurzer Halt gemacht,

Pättkesfahrt 003

bevor es weiter ging zur Kirche in Lemke. Im / am Pfarrheim klang der Nachmittag wie immer bei Bratwurst vom Holzkohlengrill und diversen Getränken aus.

Pättkesfahrt 004

Alle Bilder (diesmal in Anbetracht der Wetterlage nicht sehr umfangreich) von der Pöttkesfahrt können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles | Kommentare (0) | Autor: