Sennegeschichte: Höfeverzeichnis im Heimathaus 1

Die Sennegeschichte

Die Siedlungsgeschichte der Mittelsenne zählt wohl zu den wertvollsten Informationen über die Sennelandschaft. 443 Althofbücher nehmen die Wand im Raum Nr. 6 des Heimathauses 1 ein. Über 560 Althöfe – vor 1800 als Hofstätten angelegt – sind dort erfaßt. Jeder Band – 50 bis 120 Blätter – bringt die Hofdokumentation, die Urkatasterkarte, wie Namensentwicklung für alle erfassten Abgabeblätter von 1554 – 1800. Obereigentümer die Rietberger Grafen und die Fürstbischöfe von Paderborn.

Erstellt und betreut wurde diese Sammlung von Rudolf Gürtler.

Eine Liste der Hofbücher und der anderen Höfe aus den früheren Gemeinden Bornholte, Liemke, Oesterwiehe, Sende, Stukenbrock und Verl kann unter folgendem Link Höfeverzeichnis eingesehen werden.

Ein Großteil dieser Daten (generell ausgenommen die Abgabeblätter von 1554 – 1800) liegt auch in digitaler Form vor. Bei Interesse wenden Sie sich bitte per E-Mail (info@hvv-shs.de) an den Heimat- und Verkehrsverein Schloß Holte Stukenbrock e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.