Juni-Wanderung der Sportlichen Wandergruppe am Süntel / Hessisch Oldendorf

Zur Juniwanderung hatten sich am frühen Morgen des 21.Juni

Sportliche Juni  002

51 Wanderinnen und Wanderer  auf den Weg zum Süntel nach Hessisch Oldendorf /Langenfeld gemacht. Der Süntel ist die östliche Verlängerung des Wesergebirges. Ausgangspunkt der Wanderung war der Parkplatz der Schillat-Tropfsteinhöhle.

Sportliche Juni  003

Von dort wanderten wir bei überwiegend wolkigem, aber trockenem Wetter nahezu eben am Nordrand des Naturschutzgebietes auf Forstwegen entlang des Kalksteinbruchs „Segelhorst“ und durch Buchenwald. Im Bereich des Dachtelfeldes wurde an einer Schutzhütte eine Trinkpause gemacht.

Sportliche Juni  004

Anschließend ging es leicht ansteigend zum „Hohensteingebiet“, einem zerklüfteten Felskamm (341 m).

Sportliche Juni  005

Auf dem „Weserberglandweg“ entlang des Hohensteins  mit den markanten Felsen „Grüner Altar“ und „Teufelskanzel“ wanderten wir bis zur „Teufelskanzel“. Hier fällt das Plateau 40 m steil ab. Im Bereich der „Teufelskanzel“ wurde die Frühstückspause eingelegt.

Sportliche Juni  006

Nach dem „Hirschsprung“ am Ende der aussichtsreichen Etappe mit Blick bis weit ins Weserbergland ging es auf schmalen Pfaden über einen Treppenweg

Sportliche Juni  007

bergab ins Blutbachtal und zur Baxmannsbaude. Danach führte die Wanderung über einen längeren, maßvollen Anstieg zu einem  Aussichtspunkt bei den „Moosköpfen“.

Sportliche Juni  009

Leicht absteigend wurde dann der Ort Langenfeld erreicht mit dem höchsten natürlichen Wasserfall Niedersachsens.

Sportliche Juni  010

Sportliche Juni  001

Wasserfall am 21. Juni                                   /  Wasserfall bei der Vorwanderung

Von dort aus war es nur noch ein kurzer Weg bis zum Parkplatz, der nach insgesamt 18 Kilometern wieder erreicht war.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 21. Juni 2015 19:01
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben