Beiträge vom Juni, 2015

Juli-Wanderung der Sportlichen Wandergruppe: Beckum

Freitag, 26. Juni 2015 19:53

Zu unserer Juli-Wanderung treffen wir uns am 19.07.2015 um 7.00 Uhr mit PKW und Rucksack in Schloß Holte am Pollhansplatz, Parkplatz Turnhalle. Wir fahren dann nach Beckum und parken an der Gaststätte „Windmühle“.

Im März 2014 sind wir von hier aus nach Norden durch  das Erholungsgebiet „Phönix“ gewandert,  diese Wanderung führt uns nach Süden, in die „Beckumer Berge“.

Zunächst geht es über befestigte  Wirtschaftswege, durch eine offene  Landschaft mit  großen  Bauernhöfen. Der 2. Teil unserer Wanderung führt uns auf dem Wanderweg „X23“ durch einen geschlossenen Buchenwald, vorbei am Hermannsberg (128m). Von hier aus erkennt man in der Ferne bereits das Ziel unserer Wanderung, die Windmühle.

Die Wanderung ist ca. 14 km lang, sie führt ausschließlich durch flaches Gelände und dauert mit An-und Abfahrt (ohne Einkehr)  6,5  –  7 Std.

Im Anschluss an die Wanderung werden wir wieder in der Gaststätte „Windmühle“ zum gemeinsamen Kaffeetrinken erwartet.

Wanderführer: Peter Gabriel

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare deaktiviert für Juli-Wanderung der Sportlichen Wandergruppe: Beckum | Autor:

Juni-Wanderung der Sportlichen Wandergruppe am Süntel / Hessisch Oldendorf

Sonntag, 21. Juni 2015 19:01

Zur Juniwanderung hatten sich am frühen Morgen des 21.Juni

Sportliche Juni  002

51 Wanderinnen und Wanderer  auf den Weg zum Süntel nach Hessisch Oldendorf /Langenfeld gemacht. Der Süntel ist die östliche Verlängerung des Wesergebirges. Ausgangspunkt der Wanderung war der Parkplatz der Schillat-Tropfsteinhöhle.

Sportliche Juni  003

Von dort wanderten wir bei überwiegend wolkigem, aber trockenem Wetter nahezu eben am Nordrand des Naturschutzgebietes auf Forstwegen entlang des Kalksteinbruchs „Segelhorst“ und durch Buchenwald. Im Bereich des Dachtelfeldes wurde an einer Schutzhütte eine Trinkpause gemacht.

Sportliche Juni  004

Anschließend ging es leicht ansteigend zum „Hohensteingebiet“, einem zerklüfteten Felskamm (341 m).

Sportliche Juni  005

Auf dem „Weserberglandweg“ entlang des Hohensteins  mit den markanten Felsen „Grüner Altar“ und „Teufelskanzel“ wanderten wir bis zur „Teufelskanzel“. Hier fällt das Plateau 40 m steil ab. Im Bereich der „Teufelskanzel“ wurde die Frühstückspause eingelegt.

Sportliche Juni  006

Nach dem „Hirschsprung“ am Ende der aussichtsreichen Etappe mit Blick bis weit ins Weserbergland ging es auf schmalen Pfaden über einen Treppenweg

Sportliche Juni  007

bergab ins Blutbachtal und zur Baxmannsbaude. Danach führte die Wanderung über einen längeren, maßvollen Anstieg zu einem  Aussichtspunkt bei den „Moosköpfen“.

Sportliche Juni  009

Leicht absteigend wurde dann der Ort Langenfeld erreicht mit dem höchsten natürlichen Wasserfall Niedersachsens.

Sportliche Juni  010

Sportliche Juni  001

Wasserfall am 21. Juni                                   /  Wasserfall bei der Vorwanderung

Von dort aus war es nur noch ein kurzer Weg bis zum Parkplatz, der nach insgesamt 18 Kilometern wieder erreicht war.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

Quellenwanderung Furlbach- und Emsquelle im Rahmen des 115. Deutschen Wandertages am Mittwoch, dem17.06.2015

Donnerstag, 18. Juni 2015 17:12

 

Im Rahmen des 115. Deutschen Wandertags, der unter dem Motto „Wandern an den Quellen“, vom 17. -22. Juni 2015 in Paderborn stattfindet, hatten der Heimat- und Verkehrsverein Schloß Holte-Stukenbrock e.V. und die Interessengemeinschaft „Stukenbrock-Senne hat Zukunft“ die Ausrichtung einer wunderschönen Quellenwanderung von ca. 10 km Länge .übernommen.

Quellenwanderung 112

– Start zur Wanderung –

Etwa 50 Wanderinnen und Wanderer hatten sich um 11 Uhr am Ausgangsort der Wanderung, der  Bushaltestelle Heidekrug in Augustdorf, eingefunden. Von dort wanderten die Teilnehmer zunächst auf dem Augustdorfer Rundwanderweg A 4 in das Naturschutzgebiet „Schluchten und Moore am oberen Furlbach“ zu den Bentteichen.

Quellenwanderung 114

– … an den Bentteichen –

Für die Herstellung von Dachziegeln  wurde im Furlbachtal früher Torf abgegraben, um die stauende Tonschicht abbauen zu können. Nach Beendigung des Abbaus lief Regenwasser in die Tonmulden – an dieser Stelle entstanden die so genannten Bentteiche, heute ein wertvolles Biotop.

Quellenwanderung 113

Weiter führte die Wanderung auf dem Wanderweg A 3 zur „Furlbachquelle“, die oberhalb der ehemaligen Tütgemühle liegt. Der Furlbach ist 14,6 km lang und ein rechter Nebenfluss der Ems, der bei Augustdorf in der oberen Senne entspringt und südlich von Kaunitz in die Ems mündet.  Eine gibt keine einzige Quelle des Furlbachs, sondern sein Quellgebiet liegt in einem großen Dünenbogen, wobei das Wasser an vielen Stellen zu Tage tritt.

Quellenwanderung 111

– an der ehemaligen Tütgemühle –

Bereits am Oberlauf ist die Abflussmenge des Furlbaches ist so groß, dass dort 1849 eine Wassermühle, die Tütgemühle errichtet wurde. Sie wurde bis 1925 betrieben, ab 1951 als Landschulheim genutzt und 1978 abgebrochen.

Quellenwanderung 110

 Weiter ging es  durch das Furlbachtal bis zum Mittweg und zur Fockelmühle, von dort über den Kapellenweg zur Ems-Erlebniswelt, wo den Wanderinnen und Wanderern eine von Giesela Hörster kreierte Gemüsesuppe mit Namen „Emsfeuer“ kredenzt wurde.

Quellenwanderung 109

. Nach dieser Stärkung wanderte die Gruppe auf dem Ems-Erlebnisweg zur Emsquelle

Quellenwanderung 108

– an der Emsquelle –

und danach zum Ems-Infozentrum, wo die Wanderung gegen 14 Uhr ihren Abschluss fand. Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles | Kommentare (0) | Autor:

Juni-Wanderung der Senioren-Wandergruppe: Haus Neuland

Freitag, 12. Juni 2015 16:21

Auf vielfachen Wunsch wurde die im Januar total verregnete Wanderung ab Haus Neuland in diesem Monat wiederholt. 34 Wanderinnen  und Wanderer hatten sich zur Juni-Wanderung am 11. Juni 2015 um 14 Uhr  am  Haus Neuland (Senner Hellweg 493 in Sennestadt) eingefunden.

Senioren Juni 005

Wir wanderten einen Teil des Neuland-Wanderweges, den A 6 zum Menkhauserbachtal und Schopketal

Senioren Juni 004

und weiter ein Stück den Hermanns–Weg entlang.

Senioren Juni 002

Senioren Juni 003

Nach rd. 7 Kilometern Wanderung war der Ausgangspunkt der Wanderung, das Haus Neuland, wieder erreicht. Auf der Terrasse des Hauses war dann Gelegenheit zum Kaffeetrinken und Erzählen.

Senioren Juni 001

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Senioren Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor: