Beiträge vom Oktober, 2013

Saisonabschluss der Heimathäuser

Sonntag, 27. Oktober 2013 15:17

Traditionell werden die Heimathäuser am letzten Sonntag im Oktober geschlossen, ausgenommen sind Führungen von Gruppen nach Voranmeldung, diese finden auch in den Wintermonaten statt. In den Wintermonaten ist dann Gelegenheit, Ausstellungen zu überarbeiten, Gegenstände zu restaurieren usw.

P1010692Zum Saisonabschluss konnte sich der Heimat-und Verkehrsverein bei mildem Herbstwetter wieder über ein volles Haus freuen. Mehr als 70  interessierte Gäste  und Mitglieder waren der Einladung des HVV gefolgt und hatten sich eingefunden, um die Häuser zu besichtigen und / oder in gemütlicher Runde zu plaudern. Das Heimathaus war der Jahreszeit entsprechend dekoriert und die fleißigen Damen des HVV hatten leckere Schnittchen hergerichtet, zu denen Tee oder Kaffee gereicht wurde.

P1010693Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung von den „Furlbachtaler Musikanten“, bei denen wir uns hiermit ausdrücklich bedanken.

P1010702Weitere Bilder vom Saisonabschluss können wie gewohnt im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Heimathäuser | Kommentare (0) | Autor:

Sportliche Wandergruppe: November Wanderung 2013, „Um Seebruch und Senkelteich“

Donnerstag, 24. Oktober 2013 13:45

Zu unserer November Wanderung treffen wir uns am 17.11.2013, um 8:30 Uhr, mit PKW und Rucksack in Schloß Holte am Pollhansplatz. Wir fahren dann nach Bad Senkelteich (Ortsteil Linnenbeeke, Hohenhausener Str./Ecke Senkelteichstraße).
Von unserem Parkplatz am Ravensberger Kötterhaus wandern wir leicht ansteigend zum Karrenberg und weiter, vorbei am Ortsteil Plögerei, zur Bergkuppe der Saalegge, mit 300 m der höchste Punkt unserer Wanderung. Abwärts durch ein schönes Buchenwaldgebiet, später durch freie Feldflur und das Waldgebiet Knick, erreichen wir die Senkelteicherstraße oberhalb von Bad Seebruch. Hier werden wir unsere wohlverdiente Frühstückspause einlegen.
Weiter geht es an Bad Seebruch vorbei und mit einem steileren Anstieg hinauf zum Eiberg. Abwärts kommen wir zur Hohenhauserstraße. und wandern weiter zum Gut Lohkamp. Vor dem Gut biegen wir  links ab und wandern leicht ansteigend hinauf zum Großen Selberg. Bergab geht es nun  zum NSG „Kleiner Selberg“. Auf schönen Wegen wandern wir entlang des NSG zur Linnenbeeke, einem wunderschönen Bachtal. Durch das NSG Steingrund haben wir bald unseren Parkplatz erreicht.
Diese Wanderung, mit vielen Ausblicken in die Weite der Landschaft ist ca.15 km lang, mit einigen Anstiegen zur Saalegge und zum Eiberg. Dauer der Wanderung mit An- und Abfahrt ca. 6 Stunden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

Oktober-Wanderung der Sportlichen Wandergruppe bei Essentho

Sonntag, 20. Oktober 2013 18:36

Zur Oktober Wanderung fuhren am frühen Sonntagmorgen 29  Wanderinnen und Wanderer nach Essentho in der Nähe von Marsberg. Das Wetter war trocken und für diese Jahreszeit relativ warm, also ideales Wanderwetter.

P1040425
Vom Parkplatz an der Essenthoer Schützenhalle begannen wir mit unserer Wanderung. Auf dem Eggeweg – hier auch Via Regia genannt – wanderten wir nach Marsberg, hier verließen wir den Eggeweg.

P1040462

Auf wunderschönen Wegen entlang der Diemel ging es Richtung Westheim. Unterwegs auf dem Gelände des Marsberger Angelvereins wurde die erste Frühstückspause gemacht.

 P1010620

Vom Gelände des Angelvereins ging es weiter entlang der Diemel bis Westheim. Von hier aus führte der Wege stetig ansteigend zum Karolinenhof. Kurz hinter dem Karolinenhof erreichten wir wieder der Eggeweg und machten an einer Schutzhütte die zweite Pause.

 P1040578

Nach der Pause ging die Wanderung weiter auf dem Eggeweg nach  Oesdorf und weiter nach Essentho zurück. Der Weg bot immer wieder herrliche Ausblicke auf die herbstlich gefärbte Landschaft.

P1010641
Nach rund 23 Kilometern war der Ausgangspunkt unserer Wanderung, der Parkplatz an der Essenthoer Schützenhalle wieder erreicht.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (1) | Autor:

Buswanderfahrt nach Bad Grund im Harz

Sonntag, 13. Oktober 2013 18:35

Die herbstliche Buswanderfahrt der Sportlichen Wandergruppe führte dieses Jahr mit rund 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern in den Harz nach Bad Grund. Abfahrt war in der Morgendämmerung an der Grundschule in Stukenbrock und am Bahnhof in Schloß Holte.

Gegen 9.45 Uhr war der Ausgangspunkt der Wanderung, der Hübichenstein oberhalb von Bad Grund erreicht. Der Hübichenstein ist benannt nach dem Zwergenkönig Hübich, über den es auch verschiedene Sagen gibt. Über 40 m ragt der Hübichenstein als Kalkfelsen in den Himmel. Von den 2 Felsmadeln ist einer besteigbar und bietet einen Ausblick auf Bad Grund. Er ist ein Überrest eines Korallenriffs aus der Zeit des Devon. Seit 1897 bildet ein Adler die Spitze des Hauptfelsens.

P1010530

Die Nichtwanderer fuhren zur Iberger Tropfsteinhöhle und konnten 85 m unter der Erde die faszinierende Welt der Stalagmiten und Stalaktiten bewundern. Es war zu bestaunen, was etwas Licht auch unter der Erde alles bewirken kann und welch ein Naturschaubild ein versteinerter Wasserfall bietet. Anschließend wurde der Ort Bad Grund erkundet.

Die Wandersleute starteten bei trockenem, teils sogar etwas sonnigem Wetter vom Hübichenstein in Richtung Teufelstal.

 P1040309

Unterhalb der Harzhochstraße ist rechts die Iberg-Siedlung mit zwei unter Denkmalsschutz stehenden Häuserzeilen, die in ihrer Bauweise den Hang unterhalb des Iberges prägen. Der Weg führt weiter unterhalb des Iberges entlang.  Es ging vorbei am Heilstollen für Atemwegserkrankte.

 P1010533

Der Rundweg schwenkte aber vor dem Märchental nach rechts und führt über den Paradiesweg zum Rohland. Kurz vor dem „Waldwinkel“ stößt die Route auf den Wasserwanderweg (Schilder erläutern die unterirdisch genutzte Wasserkraft).

P1010543

Zwischendurch ergaben sich immer wieder herrliche Ausblicke auf Bad Grund.

 P1040323

Nach dem Eichelbachtal begann der Aufstieg auf den Gittelder Berg. Hier wurde die obligatorische Frühstückspause gemacht.

 P1010550

Entlang der Grünen Tanne ging es schließlich links ab in Richtung Kelchtal.  Leider hatte sich der Himmel jetzt etwas zugezogen und es fielen ein paar Regentropfen. Hinter der Wassertretstelle führte der Weg als weiteres Highlight durch den WeltWald Harz. Als Arboretum bietet er eine Vielfalt von Gehölzen aus vier Kontinenten, besonders farbenfroh ist er im Frühjahr und Herbst.

 P1040354

Dann war auch schon bald der Startpunkt wieder erreicht, wo zur gleichen Zeit der Bus mit den Nichtwanderern eintraf.
Von dort fuhren wir zum „Café Antique“, wo gegen 14 Uhr gemeinsam Kaffee getrunken und hausgemachter Kuchen serviert wurde.

P1010575
Anschließend ging es zu Fuß zum Uhrenmuseum von Bad Grund  (Weltweit eines der größten privaten Uhrenmuseen und das zweitgrößte Uhrenmuseum Deutschlands). Rund 2000 restaurierte und voll funktionsfähige Uhren, eine der größten Sammlungen ihrer Art weltweit. Die umfassende Ausstellung von kleinsten Taschenuhren bis hin zu tonnenschweren Kirchturmuhren, die älteste von 1430, bildet eine eindrucksvolle Dokumentation von Technik und Kunsthistorie. In einer Führung wurden uns die interessantesten Uhren vorgestellt und erläutert.

P1010585

Auf der Rückfahrt fuhren wir dann nach Ottbergen zu Bauer Cöppikus in die „Alte Tenne“, wo auch das bekannte „Meierhof Bier“ gebraut wird, zum gemeinsamen Abendessen.

P1010600
Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

Oktober-Wanderung der Senioren auf dem Rundwanderweg „A 8“

Donnerstag, 10. Oktober 2013 20:03

Zur Oktober-Wanderung der Senioren-Wandergruppe hatten sich heute bei sehr schönem Wanderwetter 27 Wanderinnen und Wanderer diesmal nicht an der Info-Tafel am Schloßkrug, sondern am Bahnhof in Schloß Holte eingefunden.

100_4436

Die 8 Kilometer lange Wanderung auf dem lokalen Rundwanderweg „A 8“ führte durch das Naturschutzgebiet Holter Wald , vorbei am Schloß

100_4442

zum Walderlebnispfad. Entlang des Ehrenmals führte der Weg wieder durch den Ort und weiter durch Felder und Wiesen ging es vorbei am Sportpark am Ölbach zurück zum Bahnhof, wo wir im „Kaffeeschuppen“ zu Kaffee und Kuchen erwartet wurden.

100_4467

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Senioren Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor: