Beiträge vom März, 2013

Sportliche Wandergruppe: April Wanderung 2013, Höxter

Montag, 25. März 2013 20:47

Zu unserer April Wanderung treffen wir uns am 21.04.2013, um 7.00 Uhr, mit PKW und  Rucksack in Stukenbrock am Schützenplatz. Wir fahren dann nach Höxter.  Wir parken in Höxter auf dem Parkplatz Weserbrücke.
An der Weserbrücke beginnen wir mit unserer Wanderung auf dem Renaissance-Wanderweg rund um Höxter. Entlang der Weser haben wir bald Schloss Corvey  erreicht. Nach Möglichkeit werden wir die barocke Abteikirche des ehemaligen Klosters Corvey besichtigen. Weiter, noch durch ebenes Gelände, kommen wir zur Josefskapelle. Im stetigen auf und ab, entlang der Weserberglandklinik, über den Schelpebach, durch den Strölinger Busch kommen wir zum NSG Bielen Berg. Über den Aussichtspunkt Rodeneck kommen wir nach Höxter zurück. Ein Rundgang durch die sehenswerte Höxteraner Altstadt beschließt diesen Wandertag.
Diese anspruchsvolle Wanderung ist ca. 19 km lang. Dauer der Wanderung mit An- und Abfahrt, Besichtigungen, Rundgang durch die Altstadt, ca. 9 – 9,5 Stunden.
Wanderführer: Klaus Glätzer

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

April-Wanderung der Senioren: Bokelfenner Krug – Rundwanderweg A 2

Sonntag, 24. März 2013 20:26

Am 18.04.2013 treffen wir uns um 14:00 Uhr am Bokelfenner Krug und wandern den Rundweg A 2. Vom Gasthaus führt ein schmaler Weg zwischen 2 Teichen im Kastental des oberen Westerholter Baches entlang,

A 2 008

nach 100 Metern biegen wir links ab und überqueren die Bokelfenner Straße am Forthof und am Sportplatz auf die Ottenheide. Hier gehen wir gerade aus und erreichen bald einen schönen Waldweg. Angekommen vor dem Hof Bokelmeier biegen wir links ab in den Bokelweg. Nach einiger Zeit überqueren wir den Stapelager Weg und sind bald am Bokelfenner Krug, wo Kaffee und Kuchen bestellt sind.

Die Wanderung ist ca. 6,5 Kilometer lang.

Thema: Aktuelles, Senioren Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

März-Wanderung der Senioren im Großen Torfmoor

Samstag, 23. März 2013 21:52

Auf vielfachen Wunsch ging es in diesem Monat noch einmal mit dem Bus nach Nettelstedt zum Großen Torfmoor. Fast 60 Wanderinnen und Wanderer machten sich – zum letzten Mal unter Leitung von Erika und Manfred O.  – auf  den rd. 7,5 Kilometer langen Rundweg. Es ging über feste Wege, schmale gewundene Pfade und das Moor überbrückende Holzstege. Bei leichtem Schneefall führte der Weg an selten gewordenen Feuchtgebietspflanzen, Heideflächen sowie kleinen Seen und Tümpeln sowie anderen Sehenwürdigkeiten vorbei.  Ein wunderbares Naturerlebnis.

 DSCI0003Nach der Rundwanderung brachte der Bus alle wieder ins  Café „Im kleinen Stall“ auf dem Gut Renkhausen, wo man sich bei Kaffee und Kuchen stärkte.

 P1010065

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Senioren Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

März-Wanderung der „Sportlichen“ bei Bad Meinberg

Sonntag, 17. März 2013 18:59

Trotz der schlechten Wetterprognosen für den heutigen Sonntag hatten sich rd. 40 Wanderinnen und Wanderer vom Schützenplatz in Stukenbrock auf den Weg nach Bad Meinberg gemacht. Unser Wanderführer Rudi W. konnte vor Beginn der Wanderung zwei Wanderinnen mit einer Urkunde und einem kleinem Präsent ehren, die am heutigen Tag ein Jubiläum hatten, und zwar

P1000153P1000155

Betty S. für ihre 100. Wanderung und Mia H. für ihre 300. Wanderung.
Vom Parkplatz an der Bachstraße wanderten wir durch den Kurpark und den Kurwald. Weiter unterhalb des Kohlenberges querten wir die B 1 und auf schönen Wegen ging es weiter  durch das Beller Holz. Bald war der „Entenkrug“, eine Gaststätte am Norderteich, erreicht. Ein kurzes Stück hinter dem Entenkrug in einem windgeschütztem Waldstück war dann die Frühstückspause angesagt.

P1040892

Nach der Pause wurde das NSG Norderteich mit seinen schönen Ausblicken auf den See umrundet und weiter führte die Wanderung  Richtung Bellenberg.

P1000174

Bis hierher führte die Wanderung durch flaches Gelände. Nun ging es erst leicht ansteigend und später etwas steiler hinauf zum Bellenberg, nach Überquerung des Bergrückens gelangten wir in den Ort Bellenberg. Um den Ort herum wanderten wir zu der bekannten Freilichtbühne Bellenberg. hier wurde noch einmal eine Pause eingelegt.

P1040937

Steiler bergab durch ein Naturwaldstück überquerten wir an einer „Furt“ einen Bach und weiter ging es nun durch freies Gelände nach Vahlhausen.

P1000189

Unter der B 1 durch waren wir bald in Bad Meinberg, durch den Kurpark kamen wir zum Parkplatz zurück. Die Wanderung war rd. 19 Kilometer lang. Das Wetter anfangs trocken, aber sehr windig. Im Laufe der Wanderung fing es dann  an zu schneien.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare deaktiviert für März-Wanderung der „Sportlichen“ bei Bad Meinberg | Autor:

Drittes Heimathaus für den Heimat- und Verkehrsverein

Samstag, 16. März 2013 10:49

Am Sonntag, dem 3. März 2013, stellte der Heimat- und Verkehrsverein die im Jahre 1829 erbaute Scheune-Remise als 3. Heimathaus seinen Gästen bei der jährlichen Saisoneröffnung vor.
Mehr als 100 Besucher waren gekommen, um Einweihung und Segnung durch die Geistlichen Pfarrer Auris und Bogdan zu erleben. Das Gebäude war dem Heimat- und Verkehrsverein vor 2 Jahren von der katholischen Kirchengemeinde mit der Frage angeboten worden, ob wir dieses nicht für unsere Zwecke übernehmen und nutzen wollen. Mit dem Vorstandsbeschluss vom 18. Mai 2010 hat sich der HVV entschieden, dass Objekt von seinem alten Standort mittelbar zu den 2 bestehenden Heimathäuser umzusetzen.

 

P1060162
Die folgenden Monate waren nun davon geprägt, dem Entschluss auch Taten folgen zu lassen. Im Nachhinein können wir sagen, dass unser Entschluss richtig war. Alle unsere Gäste zeigten sich begeistert. Die Scheune-Remise fügt sich optisch sehr gut in das Ölbachtal ein und bildet mit den beiden anderen Häusern ein gelungenes Ensemble. Die Innenflächen des Gebäudes werden nun genutzt, landwirtschaftliche Ackergeräte aus früherer Zeit zu präsentieren. Dabei ist jedes Exponat mit einer kleinen Tafel versehen, welche ein Foto des Objektes zeigt und im Text die Verwendung in Hoch- und Plattdeutsch erklärt. Außerdem schmücken historische Fotos die Innenwandflächen.

P1060439
Der Kreisheimatpfleger Martin Maschke fühlte sich sogar in seine Kinderzeit versetzt. Unser stellvertretender Bürgermeister Klaus Streck sagte, die Heimathäuser seien ein attraktives Ziel in unserer Stadt sowohl für die Einwohner als auch für die Besucher von außerhalb.

Alle Bilder von der Veranstaltung  können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Heimathäuser | Kommentare (0) | Autor: