Beiträge vom Oktober, 2012

Heimathäuser – Saisonabschluss 2012

Sonntag, 28. Oktober 2012 16:13

Traditionell werden die Heimathäuser am letzten Sonntag im Oktober geschlossen, ausgenommen sind Führungen von Gruppen nach Voranmeldung, diese finden auch in den Wintermonaten statt.

Zum Saisonabschluss konnte sich der Heimat-und Verkehrsverein bei trübem  und frostigem Herbstwetter wieder über ein volles Haus freuen. Eine große Zahl interessierter Gäste  und Mitglieder war der Einladung des HVV gefolgt und hatte sich eingefunden, um die Häuser zu besichtigen und / oder in gemütlicher Runde Gespräche zu führen.

Besonderes Interesse bei den Gästen  fand die Umsetzung der sog. Remise. Dabei waren die meisten überrascht wie groß die „Remise“ an dem neuen Standort wirkt.

Das Heimathaus war der Jahreszeit entsprechend dekoriert und die fleißigen Damen des HVV hatten leckere Schnittchen hergerichtet, zu denen Tee oder Kaffee gereicht wurde.

Weitere Bilder vom Saisonabschluss können wie gewohnt im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Heimathäuser | Kommentare (0) | Autor:

Sportliche Wandergruppe: November-Wanderung – Schwalenberg

Donnerstag, 25. Oktober 2012 9:29

Zu unserer November-Wanderung treffen wir uns am 18.11.2012, um 8:30 Uhr, mit PKW und Rucksack in Stukenbrock am Schützenplatz. Wir fahren dann ins Lipperland nach Schwalenberg.
Von unserem Parkplatz im Zentrum von Schwalenberg, an der Mengersenstraße Nr. 1, beginnen wir mit der Wanderung nach Marienmünster. Vorbei am Schützenhaus und Freilichtbühne, entlang des Dolenberges, kommen wir in freies Gelände. Auf schönen Feldwegen geht es weiter und bald haben wir den kleinen  Ort Born erreicht. Durch die Feldflur führt uns der Weg nun zur Hove Kapelle, hier werden wir unsere erste Pause einlegen. Der Blick nach Westen geht in die Weite des Lipperlandes, während im Osten die Türme der ehemaligen Abtei Marienmünster zum Greifen nahe sind. In wenigen Minuten sind wir in Marienmünster, wir werden die 1150 im romanischen Stil erbaute, und im 17. Jahrhundert umgebaute Abteikirche besichtigen. Weiter geht es dann  zur um 1100 erbauten Oldenburg. Über den Hof des ehemaligen Gutes Oldenburg, leicht ansteigend durch Felder, durch ein Waldstück abwärts, vorbei am Ortsrand von Kollerbeck, erreichen wir das Waldgebiet von Schwalenberg. Ab hier geht es bergauf nach Schwalenberg zurück. Im Anschluss an die Wanderung können wir bei Interesse noch einen kurzen Rundgang durch die Schwalenberger Altstadt unternehmen.
Die Wanderung ist ca. 17 km lang, sie führt überwiegend durch welliges Gelände mit kleinen Steigungen und einer kräftigen Steigung zum Schluss der Wanderung. Dauer der Wanderung mit An- und Abfahrt ca. 7,5 – 8 Stunden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

November-Wanderung der Senioren: Lipperreihe /Markengrund

Mittwoch, 24. Oktober 2012 17:24

Am 8. November 2012 treffen wir uns um 14:00 Uhr am Bartholdskrug in Oerlinghausen. Wir gehen von dort durch Lipperreihe und kommen auf einem Rundweg auf den Wappenweg. Diesem folgen wir, durchqueren das Wochenendgebiet Markengrund und kommen nach ca. 7 Kilometern zurück zum Bartholdskrug, wo uns Kaffee,  selbst gebackener Kuchen und Schnittchen mit Produkten aus eigener Schlachtung erwarten.
Beim Bartholdskrug handelt es sich um eines der ältesten Bauernhäuser in unserer Gegend; gebaut 1713 von Kordt Heinrich Grote und Anna Kristina Barkhausen. Ihr Sohn Jakob Barthold heiratete 1721 Trina Magreta Drawen und ist der erste Krüger. Nach ihm ist der Bartholdskrug benannt.

Thema: Aktuelles, Senioren Wandergruppe | Kommentare deaktiviert für November-Wanderung der Senioren: Lipperreihe /Markengrund | Autor:

Oktober-Wanderung der Sportlichen Wandergruppe bei Tecklenburg

Sonntag, 21. Oktober 2012 20:27

Zur Oktober-Wanderung ging es diesmal nach Tecklenburg zum Parkplatz  am Bismarck Turm. Von hier starteten wir – 32 Wanderinnen und Wanderer –  bei Frühnebel, aber angenehmen Temperaturen, zu unserer Wanderung auf dem Hermannsweg.

 

Dieser  schöne Weg über den Kamm des Teutoburger Waldes bot  viele Ausblicke in die Weite des Münsterlandes und in die Norddeutsche Tiefebene.

 

Die Sonne hatte schwer gegen den Nebel zu kämpfen.

Vorbei am Varusfelsen kamen wir zur Waldkapelle und zum Blücherfelsen. Nun führte der Weg  abwärts nach Brochterbeck  und ansteigend hinauf zum Dreikaiserstuhl, einer Felsformation. Nach und nach lichtete sich der Nebel und während der ganzen Wanderung  hatten wir das schönste Herbstwetter mit noch sommerlichen Temperaturen.

… die erste Pause

Entlang der Dörenther Klippen  verließen wir den Hermannsweg, wanderten auf dem Klippenweg und hatten bald die Felsformation „Hockendes Weib“ erreicht.

 

Nun wieder auf dem Hermannsweg, vorbei an der „Bruder Klaus Kapelle“, überquerten wir die B 219. Nach einem kurzen Wegstück verließen wir den Hermannsweg wieder und wanderten nun abwärts durch freie Feldflur Richtung Dortmund-Ems-Kanal.

Erst auf befestigten Wirtschaftswegen, später auf Waldwegen, gelangten wir wieder nach Brochterbeck. Die dortige Eisdiele war fast wegen Überfüllung geschlossen, dennoch reihten sich einige von uns mutig in die Warteschlange ein, um das eventuell letzte Eis des Jahres zu genießen. Alle freuten sich über diese nicht eingeplante Pause.

Von Brochterbeck führte der Weg unterhalb des Kammweges des Teutoburger Waldes weiter Richtung Tecklenburg. Um den Parkplatz wieder zu erreichen, musste der Kammweg als abschließendes Highlight auf dem „Hexensteig“ erklommen werden. Nach einem kurzen Stück Weges mit toller Fernsicht war dann der Ausgangspunkt unserer Wanderung wieder erreicht. Diese Wanderung waren 23 km „Indian Summer“ pur am Teutoburger Wald!!!

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor:

Buswanderfahrt nach Haltern am See

Sonntag, 7. Oktober 2012 20:02

Unsere herbstliche Buswanderfahrt führte  uns in diesem Jahr nach Haltern am See im nördlichem Ruhrgebiet. Abfahrt war um 6:50 Uhr in Stukenbrock, Holter Straße, Bushaltestelle an der Grundschule, und um 7:00 Uhr in Schloß Holte am Bahnhof (Busbahnhof).

Von den 62 Teilnehmerinnen und Teilnehmern  an der Buswanderfahrt begannen 52 bei noch trockenem Wetter gegen 9:00 Uhr mit der Wanderung um den Haltener Stausee und durch das NSG Westruperheide. Vom Parkplatz am Hotel Seehof führte der Weg entlang des Hullerner Dammes zum Westuferpark.

Ein kurzes Stück entlang der Bahnlinie ging es über die Strandallee auf den Carl-Homann-Weg, hier wurde im Wald am Nordufer des Sees eine Pause gemacht und die mitgebrachte Rucksack-Verpflegung verzehrt. Hier fielen dann auch schon die ersten Regentropfen.Weiter ging es auf dem Carl-Homann-Weg zum Ostufer des Sees, hier traf der vom Sturm getriebene Regen die Wanderinnen und Wanderer mit voller Wucht. Dem Wetter trotzend setzten sie die Wanderung  durch das Naturschutzgebiet Westruper Heide, einem der größten Heidegebiete und seit 1937 unter Naturschutz stehend, fort.

Von da ging es zurück zum Parkplatz des Hotel Seehof.

Die 10 Personen, die nicht an der Wanderung teilnahmen, ließen sich im Ort Haltern absetzen und machten einen Altstadtrundgang, bei dem unter anderem das Mühlentor, das älteste schriftlich überlieferte Stadttor,

und die 1877 im neugotischen Stil errichtete St. Sixtus-Kirche besichtigt wurden.

Als der Regen zunahm, ließ man es sich bis zur Rückkehr mit dem Bus bei einem Glas Tee, Capuccino o.ä  gut gehen.

Gegen 12: 30 Uhr traf man sich Hotel Seehof wieder und fuhr  zum Hotel Restaurant „Alte Mühle“ in Haltern / Lippramsdorf, wo wir  zum gemeinsamen Kaffee trinken erwartet wurden. Inzwischen hatte es auch wieder aufgehört zu regnen.

Nach der verdienten Kaffeepause fuhren wir dann zum LWL-Industriemuseum „Schiffshebewerk Henrichenburg“ in Waltrop,  das 1899 von Kaiser Wilhelm II. eingeweihte wurde. Dort hatten wir eine interessante Führung.

Anschließend fuhren wir nach Oelde zur Pott`s Brauerei, wo wir den Abend bei einem Münsterländer Buffet und einigen Pott’s Bierchen ausklingen ließen. Gegen 21:00 Uhr treafen wir wieder wohlbehalten in Schloss Holte-Stukenbrock ein.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Thema: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe | Kommentare (0) | Autor: