Wanderung der Sportlichen Wandergruppe bei Ostenfelde

Zur Juli-Wanderung hatten sich trotz des regnerischen Wetters 49 Wanderinnen und Wanderer am Ausgangspunkt der heutigen Wanderung  Hessenknapp am Ortseingang von Ostenfelde eingefunden. Vor Beginn der Wanderung konnte unser Wanderführer Rudi einige „Neue“ begrüßen, außerdem wurde unsere Wanderfreundin Karin P. für ihre 300. Wanderung geehrt.

Danach begannen wir  unsere Wanderung durch das östliche Münsterland.  Über befestigte kleine Straßen und anschließend durch freies Gelände erreichten wir das Haus Geist, ein Wasserschloss im Stil der Lipperenaissance, gelegen in dem wunderschönen Geisterholz.

Der Wettergott hatte mit uns ein Einsehen, denn inzwischen hatte der Regen aufgehört und den Rest des Tages war es zwar  überwiegend wolkig, aber trocken. Zum Schluß ließ sich sogar noch die Sonne sehen. Mit Blick in die Weite der Münsterländer Parklandschaft …

wanderten wir nun auf schönen Waldwegen durch das Geisterholz.  Hier fanden wir auch die passenden Pausen-Baumstämme  zur obligatorischen Brotzeit.

Vorbei an der Ruine Nienburg kamen wir zum Schloss Vornholz. Die Anlage wurde als Burg VARNHOLTE um 1300 von Hinricus dictus Vinke de Ostenfelde errichtet  (VARNHOLTE = vor dem Holze = Vornholz). Im Jahre 1666 wurde das heutige Schloss erbaut.

Über den Nebeneingang ergab sich für uns noch Gelegenheit, den Hof des  Schlosses zu besichtigen. Danach  erreichten wir den sehenswerten Ortskern von Ostenfelde, das auch die „Perle des Münsterlandes“ genannt wird. Durch das schöne Tal des Mühlbaches, ein kurzes Stück aufwärts zur Keuschenburg -zu sehen sind nur noch Überreste – erreichten wir bald wieder unseren Parkplatz.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 15. Juli 2012 15:39
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Ein Kommentar

  1. 1

    Hallo Bernd,
    es war bestimmt wieder eine gelungene Wanderung.Schade, dass ich nicht mitgehen konnte, aber es gibt manchmal Dinge, die man nicht ablehnen kann. Übrigens waren wir am Hücker-Moor Gaststätte Berkmann. Dort sind wir schon mal bei einer Wanderung vorbeigegangen.Euch eine gute Woche, Gruß Peter.