Sportliche Wandergruppe im Juni 2012 auf dem Viaduktwanderweg Teil 2

51 Wanderinnen und Wanderer hatten sich heute bei teils wolkigem, teils sonnigem, aber immer trockenem Wetter auf den Weg nach Altenbeken – Buke gemacht, um den 2. Teil des Viaduktwanderweges zu wandern. Die rund 19 Kilometer lange Wanderung wurde heute von unserem Wanderfreund Klaus geführt. Vom Parkplatz beim Bauernhofcafé „Richts Deele“ begannen wir mit der Wanderung.

Durch die Feldmark mit ihrem freien Gelände, wandern wir zum romantischen Dunetal. Das Dunetal abwärts haben wir bald den Kleinen Viadukt erreicht.

Vom Dunetal ging es dann wieder bergauf, um die Höhe ders Viaduktes zu errreichen. Hier wurde dann die große Frühstückspause gemacht.

Unsere Wanderfreundin Margret mit Ihrem Gast Marie aus Frankreich bei der Frühstückspause.

Geheimnisvoll wird es,  wenn wir die Bahntrasse durch den ca. 100 m langen  Tunnel queren. Einen der landschaftlich schönsten Abschnitte im Naturschutzgebiet Egge-Nord erschließt der Viadukt Wanderweg im Bereich der Durbeke. Durch das Tal der Durbeke  kommen wir zum alten Forsthaus Durbeke  und weiter zur Madonna im Walde.

Von hier ging es weiter zur Aussichtsplattform oberhalb von Altenbeken, von der wir einen einzigartigen Panorama- (und Foto-) Blick auf den Eisenbahnviadukt mit seinen insgesamt 24 Rundbögen hatten. Hier wurde wieder eine kleine Pause gemacht.

Im Ort schauten wir uns die direkt neben dem Egge-Museum stehende Dampflokomotive der Baureihe 044, Baujahr 1941 an und stellten uns am Egge-Museum zum Gruppenfoto.

Durch den Windpark wanderten wir dann wieder aufwärts zur „Richts Deele“ zurück, wo wir zum gemeinsamen Kaffee trinken erwartet wurden.

Alle Bilder von der Wanderung können  im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 17. Juni 2012 16:35
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.