Mai-Wanderung der „Sportlichen“ bei Nieheim

Zu unserer Mai-Wanderung hatten sich am Schützenplatz in Stukenbrock kanpp 40 Wanderinnen und Wanderer eingefunden und fuhren nach Nieheim im Kreis Höxter.

Start vom Parkplatz am Friedhof in Nieheim

Von unserem Parkplatz am Friedhof in Nieheim wanderten wir vorbei am Nikolausbrunnen hinauf zur „Nieheimer Warte“, einem Aussichtsturm.

Blick vom Holsterturm (auch Nieheimer Warte genannt)

Weiter ging es durch ein Waldgebiet über den Fahrenberg zur Kluskapelle auf dem Kapellenberg und weiter zum 1. Rastplatz.

Durch Feld, Wald und Flur, erreichten wir nun den kleinen Kurort Bad Hermannsborn und wanderten durch den schönen  Kurpark.

Kurpark Bad Hermannsborn (Ortsteil von Bad Driburg)

Dann, leicht ansteigend über den Meeberg, kamen wir in das Örtchen Schönenberg. Ab hier führte der Weg  durch das weite Tal des Mühlenbaches, wir überquerten den Mühlenbach und wanderten die letzte schwere Steigung des Tages hinauf zum Bilster Berg mit seiner Telegrafenstation, wo unterhalb der Station eine 2. Rast eingelegt wurde. Die Station war von 1832-1849 in Betrieb und diente zur optischen Nachrichtenübermittlung auf der Strecke Berlin, Köln, Koblenz.

Über den Bilster Berg gingen wir nun bergab nach Nieheim zurück.

An den Fahrzeugen angekommen hatten wir eine Wanderstrecke von 23 Kilometern bei zwar wechselhaftem, aber trockenem und teilweise auch sonnigem Wetter zurückgelegt.

Alle Bilder von der Wanderung können wie gewohnt im Online-Album unter http://bernd-paarmann.magix.net angesehen werden.

Tags »

Autor:
Datum: Sonntag, 16. Mai 2010 16:06
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Aktuelles, Sportliche Wandergruppe

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Kommentare und Pings geschlossen.

Keine weiteren Kommentare möglich.