Beiträge vom Dezember, 2007

Neugestaltung der Homepage des HVV

Samstag, 22. Dezember 2007 12:50

Liebe Mitglieder sowie Freundinnen und Freunde des Heimat- und Verkehrsvereins Schloß Holte-Stukenbrock e.V.,

wie Ihr bereits – ich nehme an mit Erstaunen – festgestellt habt, hat sich der Internetauftritt des HVV erheblich verändert. Das neue Verfahren bietet für mich als „Produzent“, aber auch für die Benutzer, eine Reihe von Vorteilen. Die Seiten wie „Wir über uns“, „Wanderwege“, „Veranstaltungen“ , usw., die nur selten Änderungen unterliegen, die also einen relativ statischen Inhalt haben, bleiben grundsätzlich bestehen. Beiträge über die sich ständig verändernden Inhalte der bisherigen Seiten, wie die Ankündigungen der Wanderungen, Berichte mit Fotos darüber usw. erscheinen generell auf der Seite „Aktuelles“, werden aber auch den verschiedenen Kategorien wie „Heimathäuser“, „Senioren Wandergruppe“, „Sportliche Wandergruppe“ usw. zugeordnet und können dort auch aufgerufen werden. Darüber hinaus wird durch das neue System ein Archiv aufgebaut, in dem Ihr suchen und blättern könnt.

Damit der Wechsel nicht so schwer fällt, wird in ein paar Tagen wie gewohnt beim Aufruf der Internetseite des HVV wieder der aktuelle Terminplan erscheinen. Ich hoffe, Ihr gewöhnt Euch schnell an das neue Aussehen.

Ihr habt die Möglichkeit, einzelne Beiträge – wie z. B. die Neugestaltung der Homepage – zu kommentieren. Dazu ist es lediglich erforderlich, Euch als Leser zu registrieren.

Mit freundlichen Grüßen Euer Chronist

Bernd Paarmann

PS.: Das Kommentarfeld öffnet sich, wenn man das Wort „Kommentare“ am Fuße des jeweiligen Artikels anklickt.

Thema: Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Neugestaltung der Homepage des HVV | Autor:

Sportliche Wandergruppe 20. Januar 2008

Samstag, 22. Dezember 2007 12:30

Zu unserer Jahresauftakt-Wanderung treffen wir uns am 20.01.2008, um 11:30 Uhr, mit PKW in Schloß Holte am Pollhansplatz. Wir fahren dann nach Bielefeld auf den Johannisberg.

Von unserem Parkplatz auf dem Johannisberg wandern wir abwärts zum Tierpark Olderdissen. Durch den Tierpark weiter, rund um die Galgenheide, kommen wir zur Ruine einer ehem. Klosterkapelle. Unterhalb des Hauptkammes wandern wie nun vorbei an Einschlingen und Zweischlingen, hinauf zum Hermannsweg, den wir kurz vor der Gaststätte Peter auf`m Berge erreichen. Auf dem Kammweg wandern wir nun zurück zum Tierpark Olderdissen.

Die Wanderung ist ca. 13 km lang, einschließlich einem Rundgang durch den Tierpark. Diese Wanderung ist abwechslungsreich mit ein paar leichten Steigungen. Dauer der Wanderung mit An und Abfahrt ca. 4,5 Stunden.

Die Wanderungen der Sportlichen Wandergruppe sollten immer mit geeignetem Schuhwerk, sprich Wanderschuhen, angetreten werden. In diesem Zusammenhang wird nochmals darauf hingewiesen, dass die Teilnahme an den Wanderungen immer auf eigene Gefahr geschieht.

Thema: Sportliche Wandergruppe | Kommentare (1) | Autor:

Was machte der HVV denn eigentlich 2007 ?

Samstag, 22. Dezember 2007 9:36

Gleich zu Beginn des Jahres konnte der HVV anlässlich des Neujahrsempfangs die neu angeschaffte Amtskette an Herrn Bürgermeister Hubert Erichlandwehr überreichen. Sie war auf Initiative des HVV gefertigt worden und viele Bürgerinnen und Bürger , Vereine und die heimische Wirtschaft waren an der Finanzierung beteiligt.

  • Vorstand

Von Januar bis Dezember 2007 fanden elf Vorstands-Sitzungen statt und am 9. März trafen sich die Mitglieder zur ordentlichen Jahreshauptversammlung. Drei neue Leute arbeiten seitdem im Team des Vorstandes mit.

  • Stadt-Anzeiger

Mit 12 Ausgaben und insgesamt 712 Seiten erschien der Stadt-Anzeiger im vierzigsten Jahrgang. Zur Vorbereitung der einzelnen Ausgaben traf sich jeweils der Redaktions-Ausschuss des HVV-Vorstandes.

  • Wander- u. Radwanderwege

Acht Wanderwege und Radwanderwege mussten betreut werden. Teilweise wurden Markierungen erneuert und Wege verändert.

  • Ruhebänke

Im Stadtgebiet von Schloß Holte-Stukenbrock sind vom HVV 60 Ruhebänke aufgestellt, die regelmäßig gewartet werden mussten. Manchmal war auch eine Bank neu herzurichten, weil sie mutwillig zerstört wurde.

  • Wanderungen

Insgesamt wurden 24 Wanderungen angeboten für sportlich trainierte Wanderer (seit 1984) sowie auch für Senioren (seit 1991). Zusätzlich fanden Bus-Wanderfahrten statt. Auch eine Sternwanderung in die Senne wurde vom HVV für die DOM-Schule Paderborn ausgerichtet. Näheres darüber im Jahresrückblick der Sportlichen Wandergruppe.

  • Pättkesfahrten

Zwei Pättkesfahrten wurden vom HVV angeboten und von vielen Radlern angenommen. Besonders beliebt waren die Kaffeepausen in gastfreundlichen Häusern und der Abschluss an den Zielpunkten mit Bratwurst und Getränken.

  • Jugend-Ferienspiele

An der Programmgestaltung der Jugend-Ferienspiele im Sommer war der HVV beteiligt. Tageswanderungen, Radtouren und ein Besuch der Heimathäuser einschließlich Führung und Verpflegung wurden angeboten und durchgeführt.

  • Besuch befreundeter Vereine

Auch an den Veranstaltungen befreundeter Vereine, an den Kreisheimattagen, sowie an den Veranstaltungen des Teutoburger-Wald-Vereins, nahm der HVV teil.

  • Heimathäuser

Der ganze Stolz des HVV sind die beiden Heimathäuser, die an den Sonntagen für Besucher geöffnet waren. Außerhalb der regulären Öffnungszeiten wurden etliche Sonderführungen für Interessengruppen durchgeführt. Der Beginn und das Ende der Saison wurde jeweils mit jahreszeitlicher Dekoration und einem kleinem Imbiss begangen.

  • Kulturelle Veranstaltungen

Auch die angebotenen kulturellen Veranstaltungen hatten erfreuliche Besucherzahlen zu verzeichnen.

  • Trauungen

Etliche junge Brautpaare gaben sich vor der historischen Kulisse des Heimathauses 2 das Ja-Wort für´s Leben.

  • Gäste aus allen fünf Erdteilen

Inzwischen haben Gäste aus allen 5 Erdteilen die Heimathäuser besucht! Auch das ist Stadtmarketing für Schloß Holte-Stukenbrock!

  • HVV im Internet

www.heimat-und-verkehrsverein-shs.de , unter dieser Adresse wurde der HVV im vergangenen Jahr von Interessenten recht häufig besucht. Die Seite wird stets gut gepflegt und auf aktuellem Stand gehalten. Es lohnt sich, einmal hinein zu klicken.

Dies und vieles mehr machte der HVV im Jahr 2007 und bedankt sich bei allen, die zur Verwirklichung dieses umfangreichen Programms beigetragen haben.

Der HVV-Vorstand.

Thema: Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Was machte der HVV denn eigentlich 2007 ? | Autor:

Klimaschutz fängt im Kleinen an

Freitag, 21. Dezember 2007 20:00

Acht Bewerber – acht Gewinner: RWE vergibt insgesamt 2500 Euro

Berichterstattung des Westfalenblattes
Schloß Holte – Stukenbrock (ms). Acht Bewerber gab es um den Klimaschutzpreis der RWE Westfalen-Weser-Ems – und acht Gewinner gibt’s. Und das ist Absicht. »Wir wollen kleinere Maßnahmen hervorheben und prämieren«, sagte Manfred Rickhoff von der RWE. Das Energieversorgungsunternehmen arbeitet im Geschäftsbereich Münsterland mit 25 Städten und Gemeinden zusammen und lobt 2500 Euro für Maßnahmen im Klimaschutz aus. Bürgermeister Hubert Erichlandwehr sagte gestern bei der Übergabe der Urkunden, dass er sich besonders über die Beteiligung von Kindergärten und Schulen freue, die den Jüngsten in der Stadt beibringen, dass wir nur eine Umwelt haben, die es zu schützen gilt. Auch Privatleute könnten in ihrem Wirkungskreis dazu beitragen, dass nicht nur Vorschläge gemacht, sondern auch konkret umgesetzt werden. »Ich habe noch keine Preisverleihung mit so vielen Siegern erlebt«, sagte Manfred Rickhoff. Zwei Drittel der Kommunen, die von RWE beliefert werden, beteiligen sich an der Auslobung des Umweltpreises. Die Preisträger (ohne Reihenfolge): Die Evangeliums-Christen-Gemeinde hatte sich mit der Aktion »Suchet der Stadt Bestes« beteiligt. Jährlich suchen Jugendliche und Erwachsene im Alter von zehn bis 20 Jahren Müll aus Wald und Straßengraben. Seit 1993 wird im Umfeld des Paul-Keller-Weges der Unrat eingesammelt. Bis zu 70 Bürger werden jeweils zur Mitarbeit begeistert (Preisgeld: 300 Euro). Lars Oesterwalbeloh hat sein Haus mit vier Wohnungen renoviert und dabei Jalousiekästen und Heizkörpernischen isoliert, eine Solaranlage und eine neue Heizung mit Gasbrennwerttherme installiert (300 Euro).
Der Sportverein Schwarz-Weiß Sende hat sein neues Sportheim unter Umweltgesichtspunkten erstellt. Energie wird aus Brauchwasser und der Abluft zurückgewonnen Abwasser- und Regenwasserzisternen, zwei Wärmepumpen und eine Solaranlage gehören dazu (500 Euro). Der evangelische Versöhnungskindergarten hat sich mit dem Projekt »Wir sind Kinder dieser Erde« beteiligt, in dem es um Müllvermeidung und -Trennung geht (300 Euro).
In der Grauthoffschule haben sich die Klassen 2a und 2b über 14 Tage fächerübergreifend mit dem Thema Müll beschäftigt (100 Euro). Rolf Schniedermann und seine Frau Manuela Brock-Schniedermann haben ihren Hof mit einer Photovoltaikanlage und einer Biomasseheizung, die mit Hackgut und Pellets arbeitet, ausgestattet (200 Euro). Der Heimat- und Verkehrsverein hat das zweite Heimathaus ausschließlich mit natürlichen Werkstoffen errichtet und auf die Außendämmung wert gelegt. Außerdem hat der HVV acht Rundwanderwege und drei Radrundwege eingerichtet und markiert, die jährlich gewartet werden. 60 Ruhebänke mit Papierkörben werden regelmäßig gewartet und das Umfeld gesäubert (300 Euro). Die evangelische Tagesstätte Laubhütte hat den Anbau in Niedrigenergie-Bauweise ausgeführt, eine Regenwasserzisterne für Waschmaschine und Toiletten gebaut, setzt Energiesparbirnen ein und hält Kinder zur Mülltrennung an. Lebensmittel werden von Betrieben bezogen, die ökologisch anbauen (500 Euro).
Klimaschutzpreisverleihung

Den Klimaschutzpreis teilen sich die acht Bewerber. Bei der Preisverleihung gestern dabei: (v.l.) Henryk Hommel (Evangeliums-Christen), Bürgermeister Hubert Erichlandwehr, Sylvia Becker (Grauthoffschule), Rolf Oesterwalbeloh, Jutta Heinemann (Versöhnungskindergarten), Lars Oesterwalbesloh, Erika Hieronymus (Kindertagesstätte Laubhütte), Manfred Rickhoff (RWE), Johannes Potthoff, Hermann Dohrenkamp, Klaus Seichter, Bernd Paarmann, Günter Potthoff (alle Heimat- und Verkehrsverein), Umweltbeauftragte Stefanie Scharf und (vorn) Rolf Schniedermann, Manuela Brock-Schniedermann und Tochter Helen.
Foto: Monika Schönfeld

Thema: Aktuelles, Heimathäuser | Kommentare deaktiviert für Klimaschutz fängt im Kleinen an | Autor:

Verleihung des Klimaschutzpreises 2007

Freitag, 21. Dezember 2007 19:57

In Zusammenarbeit mit der RWE Westfalen-Weser-Ems AG wurde von der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock für das Jahr 2007 wieder ein Klimaschutzpreis ausgeschrieben. Der Klimaschutzpreis wird für Leistungen vergeben, die „in besonderem Maße zum effizienten Einsatz von Energie und zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen in der Stadt beitragen.“

Am 17.12.2007 fand die Preisverleihung im Rathaus der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock statt. Als einer von insgesamt 8 Preisträgern erhielt auch der Heimat- und Verkehrsverein Schloß Holte-Stukenbrock e.V. den Klimaschutzpreis 2007, und zwar für die Neuerrichtung des Heimathauses 2 mit natürlichen Werkstoffen, ferner für die Einrichtung und Markierung von Wander- und Radwanderwegen.

Damit wurde auch das Engagement des Heimat- und Verkehrsvereins im Bereich des Klimaschutzes honoriert.

Thema: Aktuelles | Kommentare deaktiviert für Verleihung des Klimaschutzpreises 2007 | Autor: